Elektromobilität

Leitfaden zur Integration von Elektrofahrzeugen in die Unternehmensflotte

 

Die Nationale Organisation Wasserstoff (NOW) hat einen Handlungsleitfaden zur Integration von Elektrofahrzeugen in Flotten von Unternehmen bzw. Fuhrparkbetreibern veröffentlicht.

Der Leitfaden zeigt Potenziale der Elektromobilität für Unternehmen auf, macht Handlungsoptionen für die Integration von Elektrofahrzeugen in den Fuhrpark deutlich und informiert mittels Praxisbeispielen.

Der Leitfaden und weitere Publikationen können auf der Seite www.starterset-elektromobilitaet.de/publikationen heruntergeladen oder bestellt werden.

Hier finden Sie auch weitere nützliche Informationen rund um das Thema Elektromobilität in Unternehmen.

 

 

Förderung von Elektromobilität

 

Informationen zu Förderung von Elektromobilität in Unternehmen finden Sie auf der Seite Förderinfo des Bundes. Hier finden Sie auch verschiedene Ansprechpartner. Die Lotsenstelle Elektromobilität gibt unter der Hotline 0800-2623009 Hilfestellung zu den verschiedenen Möglichkeiten. Einen Überblick gibt ebenso die Förderdatenbank.

 

Auf der Seite der Leitstelle sowie auf den Seiten der Bundesregierung finden Sie weitere Informationen zur Modellregion Elektromobilität Rhein-Main.

 

 

Weitere Initiativen zur Förderung der Elektromobilität durch die Bundesregierung

 

Bereits 2007 erklärte die Bundesregierung im Integrierten Energie- und Klimaprogramm die Förderung der Elektromobilität zu einem entscheidenden Baustein für den Klimaschutz. 2009 folgte mit dem "Nationalen Entwicklungsplan Elektromobilität" dann der maßgebliche Handlungsrahmen.

 

Ziel des "Nationalen Entwicklungsplan Elektromobilität" ist es, die Forschung und Entwicklung, die Marktvorbereitung und die Markteinführung von elektrisch betriebenen Fahrzeugen in Deutschland voranzubringen. Bis spätestens zum Jahr 2020 sollen eine Million Elektroautos auf Deutschlands Straßen fahren.

 

Am 3. Mai 2010 wurde die Nationale Plattform Elektromobilität (NPE) ins Leben gerufen, um Elektromobilität in Deutschland entscheidend voran zu bringen und die Markteinführung innovativer Elektrofahrzeuge zu beschleunigen. Die NPE veröffentlicht in regelmäßigen Abständen Fortschrittsberichte, zuletzt 2014.


Das "Regierungsprogramm Elektromobilität" aus dem Jahr 2011 formulierte schließlich die bis heute maßgebliche Strategie und die zugehörigen Instrumente. Ziel ist, Deutschland zum Leitmarkt und Leitanbieter für Elektromobilität zu entwickeln. Bis 2020 sollen eine Million Elektrofahrzeuge auf Deutschlands Straßen fahren. Bis 2030 sollen es schon sechs Millionen sein. Die vier für Elektromobilität zuständigen Ressorts der Bundesregierung BMWi, BMVI, BMUB und BMBF haben daraufhin die Unterstützung der Elektromobilität intensiviert und fördern unter anderem eine Vielzahl von Modellprojekten und Forschungsvorhaben. Zudem gibt es Steuervergünstigungen für Elektrofahrzeuge.

 

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Dr. Susanne Rühle Standortpolitik
Telefon: 069 2197-1303 Fax: 069 2197-1485

Publikation: Hessische Verkehrsumfrage

Publikation: Hessische Verkehrsumfrage

Elektromobilität

Elektromobilität

Ortskenntnisprüfung für Taxifahrer