Gründungswerkstatt Frankfurt

GründerwerkstattDie Gründungswerkstatt Frankfurt führt als unkompliziert strukturierte Planungshilfe Existenzgründer sicher durch alle relevanten Fragen des Gründungsprozesses. Die Werkzeuge sind mannigfaltig und reichen von der Selbstüberprüfung des Gründers mit Hilfe von Multiple-Choice-Tests über Wissens-Checks, bei dem eigene Stärken und Schwächen im unternehmerischen Know-how überprüft werden können, bis hin zu Planungsmodulen zur Erstellung des Businessplans. Der besondere Clou: Wenn ein Existenzgründer mit einer Fragestellung nicht weiterkommt, hilft ihm die Gründungswerkstatt. An jedem Punkt der Planung steht ein erfahrener Online-Tutor der IHK als fester Ansprechpartner zur Seite, der schnell Antworten auf offene Fragen, Rat und nützliche Tipps gibt und Gründern in ihrem Bedürfnis nach Feedback und Unterstützung entgegenkommt.

 

Ziel der Arbeit mit der Gründungswerkstatt ist es, einen Businessplan auszuarbeiten, der substanziell alle Teilbereiche des geplanten Unternehmens beschreibt, so wie es Kreditinstitute, Förderbanken oder öffentliche Stellen wie etwa die Arbeitsagenturen fordern. Die Wissensvermittlung geschieht dabei am jeweiligen Gründungsvorhaben.

 

Für die Aufstellung des Finanzteils des Businessplans können Gründer das Programm Miniplan laden, das eine bewährte und mit Kreditinstituten abgestimmte Struktur für den Zahlenteil des Businessplans vorgibt. Ob Liquidität, Investitionen oder Finanzierung – alle benötigten Tabellen sind enthalten, ganz leicht verständlich und ohne überflüssigen Ballast.

 

In allen Bereichen des Portals kommen Gründer zudem direkt zu den übrigen Serviceleistungen der IHK Frankfurt zur Existenzgründung und -sicherung. Braucht ein Gründer etwa Fördermittel zur Finanzierung seines Vorhabens, kann er einen Termin mit Finanzierungsexperten der IHK und der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank) vereinbaren. Für Unternehmen unmittelbar nach der Gründung bietet die IHK in Kooperation mit der KfW Bankengruppe zudem das Gründercoaching Deutschland an, welches in den ersten fünf Jahren nach dem Unternehmensstart Coaching-Maßnahmen von externen, professionellen Beratern zu allen wirtschaftlichen, finanziellen und organisatorischen Fragen fördert. Vervollständigt wird das Angebot durch Krisenpräventionsberatungen im Rahmen des Runden Tisches. Ziel dieses Programms ist es, die wirtschaftlichen Zukunftsaussichten des eigenen Betriebs in einem Unternehmenscheck von versierten Fachleuten prüfen zu lassen, mögliche Schwachstellen aufzudecken und Lösungsvorschläge zu deren Beseitigung zu erhalten.

 

Den Weg in die Gründungswerkstatt finden Sie hier.

Gründungswerkstatt Deutschland from GWD on Vimeo.