Zahlen, Daten, Fakten

Wie ist die aktuelle Lage am Finanzplatz Frankfurt? Wie hat er sich in den vergangenen Monaten geschlagen? Wie sieht der Blick in die nähere Zukunft aus? Und wie schlägt sich der Finanzplatz im internationalen Vergleich? Hierüber geben die Statistiken der Deutschen Bundesbank, der BaFin und der EZB sowie der CFS-Finanzplatzindex und die Finanzplatzstudien der Helaba Auskunft.

 

Die Deutsche Bundesbank führt regelmäßig bankenstatistische Erhebungen mit Hilfe eines Meldewesens durch und veröffentlicht die wichtigsten Ergebnisse auf ihrer Homepage.

 

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) stellt auf ihrer Homepage verschiedene Statistiken mit Bezug zur Versicherungswirtschaft zu Verfügung, beispielsweise zur Entwicklung der deutschen Versicherungsunternehmen oder zur Lage der deutschen Rückversicherungsunternehmen.

 

Die Europäische Zentralbank (EZB) bietet auf ihrem Portal Statistical Data Warehouse (SDW) ein umfassendes Angebot statistischer Daten sowie Auswertungen und Publikationen.

 

Der CFS-Finanzplatzindex ist ein Instrument zur Aggregation der Urteile und Erwartungen von Schlüsselpersonen des Finanzstandortes Deutschland und wird seit Anfang 2007 erhoben. Zielsetzung ist die Erfassung der jeweils aktuellen Stimmungslage zu Entwicklungschancen und Entwicklungsrisiken des Finanzplatzes und deren Veränderung im Zeitverlauf.

 

Die Hessische Landesbank (Helaba) veröffentlicht seit 2006 regelmäßig Studien zu ausgewählten Themen des Finanzstandorts Frankfurt. Die aktuelle Ausgabe setzt sich mit dem Brexit und den damit verbundenen Chancen für den Finanzplatz Frankfurt auseinander.