Industrie, Innovation und Umwelt

Alle Meldungen | IHK-Innovationsnachrichten | Umwelt-News | E-Business

14.06.2016

Digitalisierung / Industrie 4.0 - Wo steht mein Unternehmen?

Gerade im Mittelstand besteht im Hinblick auf die Digitalisierung der Industrie nach wie vor großer Informationsbedarf. Der konkrete Nutzen der vernetzten Produktion, die Datensicherheit sowie die Frage, wie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Prozess eingebunden werden können, sind von besonderem Interesse. Diesem Informationsbedarf kommt der Workshop am 30.6.2016 nach, den IHK Hessen innovativ in Kooperation mit der Managementberatung UNITY AG in der IHK Frankfurt am Main durchführt. Die Teilnahme kostet 98 €.

Ansprechpartner: Dr. Thomas Niemann

21.06.2016

Skyline ohne Strom: Abschlussveranstaltung zum Schulprojekt am 1.7.2016

Welche Folgen hat ein Blackout? Wie sehr unser Alltag und unsere Industrie von einer sicheren Energieversorgung abhängen, haben zehn Schulen aus dem IHK-Bezirk Frankfurt am Main im Unterricht erarbeitet. Die kreativen Ergebnisse dieser Workshopreihe werden auf der Abschlussveranstaltung am 1.7.2016 in der IHK Frankfurt am Main vorgestellt und prämiert.

Ansprechpartner: Luise Riedel

07.06.2016

„Pfeifen Sie auf Referenzlisten“: Über die Arbeit mit Webagenturen

Der Online-Marketing-Tag-Speaker Nils-Peter Hey verrät im Interview, wann bei der Zusammenarbeit mit Internetagenturen die Warnglocken läuten sollten und was Unternehmen bei der Agenturauswahl beachten müssen.

07.06.2016

Linkaufbau: Was ist ein „guter“ Link?

Wer bei Google ganz oben erscheinen will, muss dafür sorgen, dass andere Leute auf die Website verlinken. Es müssen aber die richtigen Links sein. In diesem Beitrag auf dem BIEG-Blog erfahren Sie, was einen „guten“ Link ausmacht.

Themen

Um Sensibilität für die Gefahr eines Blackouts zu schaffen, startete die IHK Frankfurt an Schulen die Workshopreihe "S.O.S. – Skyline ohne Strom". Schülerinnen und Schüler erarbeiteten im Fach Politik und Wirtschaft die Ursachen, Hintergründe und Szenarien eines möglichen großräumigen Stromausfalls und diskutierten mit Politikern, Unternehmern und Energieversorgern darüber.