EMAS-Verordnung

EMAS ist ein umweltpolitisches Instrument der EU zur Verbesserung der betrieblichen Umweltbilanz.
Das sogenannte "Öko-Audit" veranlasst eine Umweltbetriebsprüfung sowie ein dazugehöriges Umweltmanagement in Unternehmen, Organisationen, Dienstleistungseinrichtungen oder Verwaltungen.
Die freiwillige Rekapitulation der Umweltziele eröffnet neue betriebliche Chancen!

 

 

 

 

Die EMAS-Verordnung hat das Ziel, die Selbstverantwortlichkeit von Unternehmen im Bereich des Umweltschutzes zu stärken und mithilfe eines Umweltmanagementsystems die eigene Umweltleistung festzustellen und zu beurteilen.

 

Das "Öko-Audit" hat sich heute bereits an den Vorgaben der EMAS III Verordnung zu orientieren. 

An EMAS teilnehmende Institutionen geben eine "Umwelterklärung" ab. Die Erklärung enthält Informationen über die Auswirkungen auf die Umwelt, Umwelt-leistungen und Umweltziele sowie Informationsmöglichkeiten für die Öffentlichkeit über die Umweltleistung des Unternehmens. Die darin aufgezeigten innerbetrieblichen Umweltziele müssen durch einen externen Umweltgutachter validiert werden.
Eine Liste der von der Deutschen Akkreditierungs- und Zulassungsgesellschaft für Umweltgutachter mbH (DAU) zugelassenen Gutachter erhalten Sie bei der DAU GmbH.


Ist das Managementsystem validiert, kann es bei der Industrie- und Handelskammer in das europäische Standortregister eingetragen werden. Welche Unternehmen hier bereits eingetragen sind, können Sie im bundes- bzw. europaweiten EMAS-Register recherchieren.

 

EMAS - zukunftssicher

 

Der Spitzenausgleich für energieintensive Unternehmen ist seit dem 1. Januar an den Nachweis gebunden, dass ein Energiemanagementsystem (nach DIN EN ISO 50001) oder ein Umweltmanagementsystem (nach EMAS) betrieben wird. Zum Erhalt des Anspruchs in den Jahren 2013 und 2014 reicht der Nachweis, dass ein solches Managementsystem eingeführt wird.

 

Erleichterungen sind ebenso in der europäischen Richtlinie über Industrieemissionen (IE-Richtlinie) vorgesehen. Demnach ist die Teilnahme an dem Managementsystem ein Kriterium für die Beurteilung von Umweltrisiken, die vom Betrieb einer Industrieanlage ausgehen. Nach diesem Risiko richtet sich, wie häufig Inspektionen vor Ort vorzunehmen sind. Wenn die zuständigen Behörden mit der Umsetzung der IE-Richtlinie in 2013 beginnen und die Umweltrisiken von Industrieanlagen bewerten, müssen sie entsprechende EMAS-Registrierungen hierbei berücksichtigen. Dies kann zur Folge haben, dass ein Unternehmen, den Untersuchungsturnus durch die Behörde um ein Jahr hinauszögern kann.

 

 

Links:

bundesweit: http://www.emas-register.de/

europaweit: http://ec.europa.eu/

 

 

Das Bild stellt die wichtigsten Schritte zur Umsetzung der EMAS-Anforderungen und deren innerbetriebliche Aufrechterhaltung grafisch dar:

 

Betriebl EMAS-Management II

 

 

Vorteile durch EMAS:

 

- das EMAS-Logo dient als attraktives Kommunikations- und Marketinginstrument

- EMAS dient als Vergabekriterium bei Ausschreibungen

- die EU-Kommission prämiert innovative EMAS-Organisationen

- EMAS führt zu Vergünstigungen bei Genehmigungen

- EMAS wird von verschiedenen Förderprogrammen begleitet

--> eine Liste der Programme hat der Umweltgutachterausschuss (Uga) veröffentlicht

 

 

Weitere Informationen zu EMAS:

  • EMAS-Leitfaden
    Hier können sie kostenlos einen äußerst praxistauglichen EMAS-Leitfaden herunterladen (pdf), der von den Industrie- und Handelskammern Bayreuth, Nürnberg und München sowie der Handwerkskammer München und dem Bayrischen Staatsministerium für Umwelt erarbeitet wurde.
     
  • EMAS und das Logo
    Die Gemeinschaftsinitiative des Bundes, der Länder, der deutschen Wirtschaft, der Gewerkschaften und der Umweltverbände liefert auf ihren Seiten grundlegende Informationen zur Anwendung des EMAS-Logos.
     
  • EMAS Helpdesk
    Der EMAS Helpdesk der Europäischen Kommission leistet praktische Hilfestellung bei allen Fragen rund um EMAS - in englisch.

 

 

Ansprechpartner

Luise Riedel Innovation und Umwelt
Telefon:069 2197-1480 Fax:069 2197-1423

IHK-Innovationsberatung Hessen

IHK-Innovationsberatung Hessen

Veranstaltungen und Termine

24.04.2014 Earth Day 2014

Unsere Newsletter

Umwelt-InfoInnovationsnachrichtenBiotech-NewsletterBIEG-Newsletter

Industrielle Abfallwirtschaft

Industrielle Abfallwirtschaft

Umweltfirmen-Datenbank

Umweltfirmen-Datenbank