Länderspezifische Marktberatung Hessen

Im Rahmen dieses Programms können kleine und mittlere Unternehmen eine Förderung der Länderspezifischen Marktberatung beantragen. Erfahrene Exportberater analysieren gemeinsam mit dem Unternehmen die Marktchancen im Ausland und erarbeiten Schritte zur Markterschließung. Die Förderung erfolgt aus Mitteln des Landes Hessen und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).
 
EU-Logo EFRE-Schriftzug_300x58

Es werden folgende Beratungen gefördert:
 
  • Länderspezifische Marktberatungen für Länder außerhalb des europäischen Binnenmarktes und der Europäischen Freihandelszone, z.B. zur firmenbezogenen Markterkundung, zum landestypischen Marketing und Vertrieb, zum Aufbau von Kooperationen mit ausländischen Partnern.
 
  • Markteinführungsberatungen zur Einführung neuer Produkte und Dienstleistungen für Länder der Europäischen Union und der Europäischen Freihandelszone.

Die Förderung erfolgt durch Gewährung eines Zuschusses in Höhe von bis zu 400,- Euro pro Beratungstag, die Anzahl der förderfähigen Tage beträgt in der Regel zwischen zwei und fünf Tagen in einem Jahr. Eine Eigenbeteiligung des beratenen Unternehmens in Höhe von mindestens 40 Prozent der Beratungskosten wird vorausgesetzt.