Beschäftigungs- und Konjunkturprognose FrankfurtRheinMain

Die Wirtschaft in der Metropolregion FrankfurtRheinMain bleibt auf Wachstumskurs: 91 Prozent der Unternehmen bewerten ihre aktuelle Geschäftslage als gut oder befriedigend. Auf hohem Niveau konnte dieser Wert damit nochmals um einen Prozentpunkt gegenüber dem Vorjahr zulegen. Die hohe Konsumbereitschaft, niedrige Zinsen, niedrige Rohstoffpreise und ein verhältnismäßig schwacher Euro sind Faktoren, die die wirtschaftliche Entwicklung auch im kommenden Jahr begünstigen. Auf dieser Basis rechnet das IHK-Forum Rhein-Main mit einem Wachstum des Bruttoinlandsproduktes in der Metropolregion FrankfurtRheinMain von 2,0 Prozent im Jahr 2015 und von 2,1 Prozent im Jahr 2016.

 

In blendender Verfassung zeigt sich der regionale Arbeitsmarkt: Nachdem 2014 die Beschäftigung um 42.000 Personen zugenommen hat, rechnet das IHK-Forum Rhein-Main mit weiteren 28.000 neuen Arbeitsplätzen in 2015. Die Einstellungsbereitschaft der Unternehmen ist derzeit noch ungebrochen und deutet darauf hin, dass der Arbeitsmarkt in FrankfurtRheinMain weiter boomt. Nach Berechnungen des IHK-Forums Rhein-Main werden 2016 weitere rund 32.000 Stellen in der Metropolregion neu geschaffen. Ende 2016 werden dann mehr als 2.175.000 Personen in FrankfurtRheinMain sozialversicherungspflichtig beschäftigt sein – ein neuer Rekordwert.

 

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Christian Weßling Wirtschaftspolitik und Metropolenentwicklung
Telefon: 069 2197-1508 Fax: 069 2197-1815

Impressionen 5. Demografiekongress: FrankurtRheinMain im Wandel

Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie"