Mittelstandsfinanzierung - Wegweiser zu Finanzierungshilfen

Ob für den Start in die berufliche Selbstständigkeit oder für Investitionen zur Festigung und Sicherung Ihres Unternehmens: unternehmerische Vorhaben bedürfen in der Regel der Finanzierung. Eine solide Finanzierung ist die Grundlage für jede erfolgreiche Umsetzung. Verschiedene staatliche Förderprogramme können hierzu behilflich sein. Informieren Sie sich rechtzeitig, ob und wie eine öffentliche Förderung möglich ist.


Informationsquellen für die eigene Recherche

  • Die Förderdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit, Programme des Bundes, der Länder und der Europäischen Union
  • Die Förderprogramme der KfW-Mittelstandsbank
  • Broschüre: "Wirtschaftliche Förderung" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), Überblick der wichtigsten Förderprogramme des Bundes und der Europäischen Union 

 

 

Neuausrichtung der Beratungsförderung des Bundes

Das neue Förderprogramm mit dem Namen „Förderung unternehmerischen Know-hows" fasst die bisherigen Programme „Förderung unternehmerischen Know-hows durch Unternehmensberatung", „Gründercoaching Deutschland", „Turn-Around-Beratung" und „Runder Tisch" zusammen. Zuständig für die Umsetzung des Programms ist das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

 

 

Finanzierungs- und Fördersprechtag

Gemeinsam mit der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank) bietet die IHK Frankfurt am Main fest terminierte Finanzierungs- und Fördersprechtage an. Unternehmer und Existenzgründer können sich im Rahmen dieser Sprechtage in Einzelgesprächen von Fördermittelexperten umfassend über Gründungs- oder Erweiterungsinvestitionen, der Finanzierung von Betriebsübernahmen oder Betriebsmittelfinanzierungen beraten lassen.