Werkvertrag, Dienstvertrag und Arbeitnehmerüberlassung -

Fremdpersonaleinsatz nach der AÜG-Reform

Wann und Wo?

Zeit: 15.08.2017 15:00 bis 18:00 Uhr
Ort: IHK Frankfurt am Main, Börsenplatz 4, 60313 Frankfurt
weitere Termine

Inhalt

Der Einsatz von Fremdpersonal über Werk- und Dienstverträge oder Leiharbeit ist vielfach erforderlich, um auf Marktanforderungen flexibel reagieren zu können. Das Gesetz knüpft an das Vorliegen der jeweiligen Vertragsart unterschiedliche Folgen. Die Grenzen zur verdeckten Arbeitnehmerüberlassung und Scheinselbstständigkeit sind fließend. Daher ist es für Unternehmen von großer Relevanz die Abgrenzungskriterien zu kennen – denn eine fehlerhafte Gestaltung oder Durchführung kann schnell zu erheblichen Nachforderungen von Sozialversicherungsbeiträgen oder arbeitsrechtlichen Konsequenzen sowie zu Bußgeldern führen.

Referent

Rechtsanwalt Michael Wahl - Fachanwalt für Arbeitsrecht – SKW Schwarz Rechtsanwälte, Frankfurt, beleuchtet die ab 1. April 2017 geltende Änderung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes sowie die aktuellen Entwicklungen in der Rechtsprechung. Er wird Ihnen die wesentlichen Merkmale von Werk- und Dienstverträgen aufzeigen und wertvolle Hinweise geben, wie Sie den Fremdpersonaleinsatz vertraglich rechtssicher gestalten können.

 

Kosten

Der Teilnahmebeitrag beträgt 75,00 € pro Person.

Für Anmeldungen, die nicht bis zum 14. August 2017 schriftlich storniert werden, ist der volle Kostenbeitrag fällig.

Ansprechpartner

Birgit Diehl
+49 69 2197-1313

Anmeldung

  Bitte warten Sie - Formulardaten werden geladen!

 

IHK Newsletter

Unser Newsletter versorgt Sie mit aktuellen Wirtschaftsinformationen der IHK Frankfurt am Main.