Ausbildung aktuell

23.04.2019

Mit dem PPP ein Jahr in die USA: Auslandserfahrung nach Abschluss der Ausbildung

Im Anschluss an die Ausbildung Auslandserfahrung sammeln - das ist für junge Berufstätige ein wertvoller Baustein in ihrer beruflichen Entwicklung. Das Parlamentarische Patenschafts-Programms (PPP) unterstützt junge Menschen dabei, in den USA ihren Wissensschatz zu erweitern. Der Bewerbungsschluss für die aktuelle Ausschreibung ist der 13.09.2019.

» mehr

23.04.2019

Kaufmann im E-Commerce: neuer Berufsschulstandort in Südhessen

Mit dem Kaufmann/Kauffrau im E-Commerce ist 2018 ein neuer branchenübergreifender, kaufmännischer Beruf entstanden, der Waren und Dienstleistungen vertreiben soll. Er kann im Groß- und Außenhandel, im Einzelhandel, in der Tourismusbranche, aber auch bei Herstellern und Dienstleistern eingesetzt werden.

» mehr

16.04.2019

BIBB-Datenreport 2019 zum Berufsbildungsbericht

Die Nachfrage von Jugendlichen und jungen Erwachsenen nach Ausbildungsstellen und die Zahl der angebotenen Ausbildungsplätze sind 2018 erneut gestiegen. Die Besetzungsprobleme am Ausbildungsstellenmarkt haben sich jedoch weiter verschärft. Es erscheint zunehmend schwieriger, regionale, qualifikatorische und berufsspezifische Verschiedenheiten auszugleichen. Dies sind zentrale Ergebnisse des Datenreports 2019 des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB).


» BIBB Datenreport 2019

16.04.2019

Gefahrenzeichen in Produktion und Logistik in fünf Sprachen erklärt

Arbeitssicherheit ist ein wichtiges Thema, bei dem die Sprachbarriere oftmals besonders im Wege stehen kann. Deshalb bringt das NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge für verschiedene Branchen Flyer heraus, in denen die wichtigsten Gefahrenzeichen in fünf verschiedenen Sprachen erklärt werden: Deutsch, Englisch, Farsi, Tigrinya und Arabisch. Der erste Flyer befasst sich mit den Gefahrenzeichen der Bereiche Logistik und Produktion.


» Gefahrenzeichen Flyer zum Download

16.04.2019

Schülerfirma REGames aus Kelkheim gewinnt JUNIOR Landeswettbewerb 2019

Die Schülerfirma REGames von der Eichendorffschule in Kelkheim hat den JUNIOR Landeswettbewerb in Hessen gewonnen. Die Freude war groß, als die Jury aus Bildungs- und Wirtschaftsvertretern den Sieger im Ständesaal in Kassel verkündete. Nun dürfen die Jungunternehmer im Juni auf dem JUNIOR Bundeswettbewerb für Hessen antreten und haben die Chance, Deutschlands beste Schülerfirma zu werden.


» Pressemeldung

09.04.2019

Nachhaltigkeit in der Berufsausbildung

Was bedeutet Nachhaltigkeit in der Berufsausbildung? Wie können Auszubildende zur Nachhaltigkeit des Unternehmens beitragen? Ein Erklärvideo des Bundesministeriums für Bildung und Forschung liefert dazu sympathische Ergebnisse. Materialien und Projektergebnisse des Förderprogramms Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung stehen online beim Bundesinstitut für Berufsbildung zur Verfügung.


» Bundesministerium für Bildung und Forschung - Erklärvideo

09.04.2019

Steigenberger Frankfurter Hof ist das 2000. Mitglied im Netzwerk „Unternehmen integrieren Flüchtlinge"

Bundeswirtschaftsministerium und DIHK begrüßen das Steigenberger Frankfurter Hof als 2000stes Mitglied im NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge. Bereits seit vier Jahren ist das Frankfurter Hotel im Bereich Integration aktiv. Von den knapp 250 Mitarbeitern hat jeder dritte einen Migrationshintergrund. Zehn Geflüchtete sind aktuell in dem Hotel beschäftigt.  


» Pressemeldung Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge

26.03.2019

Prüfungsergebnisstatistik Ausbildungsprüfungen

Die Ergebnisstatistik der Abschlussprüfung Winter 2018/2019 ist online. Anhand der Statistik ist es unter anderem möglich, Vergleiche zwischen verschiedenen IHK-Bezirken bzw. Bundesländern anzustellen.


» Prüfungsergebnisstatistik

26.03.2019

Bessere Duldungsregeln für Geflüchtete in Ausbildung

Unternehmen brauchen mehr Rechts- und Planungssicherheit. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) bedauert, dass die Bundesregierung aktuell eine Reihe von aus Sicht der Wirtschaft sinnvollen Vorschlägen des Bundesrats für eine Neugestaltung der 3+2-Regelung zur Ausbildungsduldung Geflüchteter abgelehnt hat.


» DIHK Pressemeldung

26.03.2019

Kaufmännische Fortbildung für junge Berufstätige in Paris und Düsseldorf

Die Deutsch-Französische Industrie- und Handelskammer (AHK Frankreich) und das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) bieten für junge Berufstätige eine kaufmännische Intensivfortbildung im Juni und September je 4 Tage in Paris und 4 Tage in Düsseldorf an. Ziele sind, ein besseres Verständnis des Nachbarmarktes zu erlernen, langfristig Exportstrategien zu optimieren und deutsche und französische Verhaltensweisen zu verstehen. 


» Programm und Anmeldung