Hinweise zum fallbezogenen Fachgespräch und zur elektronischen
Erstellung des Reports

Wichtige Hinweise zum fallbezogenen Fachgespräch und zur elektronischen Erstellung des Reports


Der Prüfungsteilnehmer soll ein Fachgespräch führen. Grundlage für das Fachgespräch sind zwei von ihm durchgeführte und dokumentierte betriebliche Aufgaben aus seinen festgelegten Qualifikationseinheiten. Die Reporte sollen eine Beschreibung der Aufgabenstellung, der Vorgehensweise bei der Ausführung sowie eine Bewertung des Ergebnisses beinhalten. Die Reporte werden nicht bewertet. Aus den beiden Reporte wählt der Prüfungsausschuss einen Report als Grundlage für das Fachgespräch aus.

Zur Erstellung der Reporte finden Sie auf unserer Homepage einen Leitfaden.

Bei der Einstellung der Reporte bestätigen die Prüfungsteilnehmer im System, dass die Reports eigenständig erstellt wurden und mit dem Ausbildungsbetrieb abgestimmt sind. Bei der Anmeldung im System muss der Prüfungsteilnehmer auch die Email-Adresse des zuständigen Ausbilders angeben.

 

Ablaufplan Abschlussprüfung Winter 2020/21

  • Mitteilung der Zugangsdaten für die Auszubildenden erfolgt mit der Einladung zur schriftlichen Prüfung (ca. 3 Wochen vor dem schriftl. Prüfungstermin)
  • Schriftliche Prüfung: 25. November 2020
  • Einstellen der Reports durch die Auszubildenden:
    • 17. und 18. November 2020
  • Einsicht in die Reports durch den Prüfungsausschuss:
    • Ab dem 27. November 2020
  • Mündliche Prüfungen: 11. Januar bis 29. Januar 2021

 

Die ausgewählten Wahlqualifikationen und die Prüfungsvariante können nach Abgabe der Anmeldung zur Abschlussprüfung nicht mehr geändert werden.

 

 

IHK-Info-Video: Wie werden Sie Ausbildungsbetrieb?

Wie werden Sie Ausbildungsbetrieb? Dieser Film zeigt, welche fachlichen und persönlichen Voraussetzungen Sie mitbringen müssen, um Ihre Fachkräfte selbst ausbilden zu dürfen.

Mitarbeiterförderung durch die IHK-Weiterbildungsberatung

Aktuelle Lehrgangsveranstaltungen des IHK Bildungszentrums

Das IHK Bildungszentrum hat viele virtuelle Lernangebote geschaffen, um den Seminar- und Lehrgangsbetrieb aufrechtzuerhalten und wird dies in den kommenden Wochen weiterhin verfolgen.

Parallel wird eine stufenweise Wiederaufnahme des Präsenzbetriebs geplant.