Packmitteltechnologe / Packmitteltechnologin

Änderungsverordnung der Packmitteltechnologen zum Sommer 2019

Beim Packmitteltechnologen wurde eine Änderung der Prüfungsanforderungen vorgenommen. Die Änderung wird zum 1. August 2019 wirksam, wurde aber bereits jetzt im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Sie gilt für die ab Sommer 2019 stattfindenden Abschlussprüfungen. Die Verordnung finden Sie beigefügt.


Die Änderung betrifft hauptsächlich die Abschlussprüfung:

  • Der siebenstündige praktische Prüfungsbereich Packmittelproduktion wird künftig mit 50 Prozent in der Bestehensregelung gewichtet
  • Der Prüfungsbereich Auftragsvorbereitung und Managementsysteme wird durch das Prüfungsfach Auftragsplanung ersetzt (Bearbeitungszeit 120 Minuten) und mit 20 Prozent gewichtet
  • Der Prüfungsbereich Prozesstechnologie (120 Minuten) ist neu und wird mit 20 Prozent gewichtet
  • Der Prüfungsbereich Wirtschafts- und Sozialkunde (60 Minuten) bleibt mit 10 Prozent unverändert. 

 

Die neu definierten Vorgaben innerhalb der Prüfungsbereiche Auftragsplanung sowie Prozesstechnologie sind im §7 Absatz (5) und (6) beschrieben.
 

Foto: © DIHK-Gesellschaft für berufliche Bildung mbH, Bonn

 

IHK-Info-Video: Wie werden Sie Ausbildungsbetrieb?

Wie werden Sie Ausbildungsbetrieb? Dieser Film zeigt, welche fachlichen und persönlichen Voraussetzungen Sie mitbringen müssen, um Ihre Fachkräfte selbst ausbilden zu dürfen.

Deine Ausbildung in der hessischen Bauwirtschaft (INITIATIVE ZUKUNFT FACHKRAFT)

Aktuelle Lehrgangsveranstaltungen des IHK Bildungszentrums

Das IHK Bildungszentrum hat viele virtuelle Lernangebote geschaffen, um den Seminar- und Lehrgangsbetrieb aufrechtzuerhalten und wird dies in den kommenden Wochen weiterhin verfolgen.

Parallel wird eine stufenweise Wiederaufnahme des Präsenzbetriebs geplant.