Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Probezeit nutzen

Die Probezeit von vier Monaten bietet dem Ausbildenden die Möglichkeit, im Betriebsablauf zu überprüfen, ob die Auszubildenden für den Beruf geeignet sind und Ausbildungsbetrieb und Auszubildende zueinander passen. Leider verstreicht die Probezeit oft ungenutzt. Der Ausbildungsverantwortliche sollte sich vom ersten Tag an ein Bild von der Leistungsfähigkeit und dem Verhalten seiner Auszubildenden verschaffen. Wichtig ist ein regelmäßiger Austausch mit dem Auszubildenden. Er sollte regelmäßige Rückmeldungen über seine Arbeitsleistungen und sein Verhalten bekommen. Sie sollten die Gelegenheit erhalten, selbstkritisch die ersten Eindrücke zu schildern. Sehr wichtig ist, dass sich die Ausbildungsverantwortlichen in der Berufsschule über ihre Auszubildenden erkundigen. Wenn gegen Ende der Probezeit ernsthafte Zweifel an Eignung oder Neigung der Auszubildenden bestehen, sollte die Möglichkeit der Kündigung genutzt werden.

 

Betrieb                          Berufsschule
Beachten wir die Empfehlungen der IHK  zur Gestaltung der Probezeit?

Führen wir in der Probezeit regelmäßig Gespräche mit den Auszubildenden und ziehen am Ende eine Bilanz?
Unterstützen wir schwierige Fälle durch Kontakte zu den Ausbildern in den Unternehmen und helfen wir Schülern mit Lernschwächen durch Ausbildungsbegleitende Hilfen?

Tauschen wir regelmäßig unsere Erfahrungen, über besondere Problemlagen von Schülern im Unterricht, mit den Ausbildern aus und nutzen dafür die von der IHK organisierten Lernortkooperationen?


Weitere Informationen: Ausbildungsberaterteam

 

IHK-Info-Video: Wie werden Sie Ausbildungsbetrieb?

  • Wie werden Sie Ausbildungsbetrieb? Dieser Film zeigt, welche fachlichen und persönlichen Voraussetzungen Sie mitbringen müssen, um Ihre Fachkräfte selbst ausbilden zu dürfen.
  • » Zum IHK YouTube Kanal

Deine Ausbildung in der hessischen Bauwirtschaft (INITIATIVE ZUKUNFT FACHKRAFT)