Qualifikationen ausbauen

Lebensbegleitendes Lernen ist eine Anforderung an Unternehmen und Mitarbeiter. Die Betroffenen stehen jedoch einem kaum durchschaubaren Angebot gegenüber. In Frankfurt informiert die Walter-Kolb-Stiftung e.V. trägerneutral über allgemein bildende, schulische und berufliche Weiterbildung in der Region. Alle Ziel- und Altersgruppen können telefonische und schriftliche Auskünfte oder eine ausführliche persönliche Beratung in Anspruch nehmen. Ratsuchende erhalten telefonische Auskunft und eine individuelle Zusammenstellung von Informationsmaterial über Bildungseinrichtungen und Zulassungsvoraussetzungen, Ansprechpartner, gesetzliche Regelungen und Finanzierungsmöglichkeiten.

 

Transparenz und Orientierung über hessische Weiterbildungsangebote gibt der Verein Weiterbildung Hessen. Er ist ein Zusammenschluss von Bildungseinrichtungen, die sich auf gemeinsame Qualitätsstandards verpflichtet haben. Deren Einhaltung wird durch ehrenamtliche Gutachter überprüft. Der Verein arbeitet gemeinnützig und wird von der Hessischen Landesregierung und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds unterstützt.

 

Betrieb Berufsschule
Ergänzen wir das für die Berufsausbildung benötigte Wissen und Können regelmäßig und nehmen wir eine Weiterbildungsberatung wahr? Nutzen wir das Angebot der Ausbildungsbetriebe, um uns regelmäßig zu bilden? 
Beteiligen sich unsere Fachkräfte regelmäßig an Weiterbildung? Nutzen wir die Angebote der regionalen und überregionalen Lehrerfortbildung?
Lesen unsere Ausbilder regelmäßig Fachliteratur?  
Bieten wir Praktikantenplätze für Studenten?  


Weitere Informationen: Ausbildungsberaterteam

 

IHK-Info-Video: Wie werden Sie Ausbildungsbetrieb?

Wie werden Sie Ausbildungsbetrieb? Dieser Film zeigt, welche fachlichen und persönlichen Voraussetzungen Sie mitbringen müssen, um Ihre Fachkräfte selbst ausbilden zu dürfen.

Mitarbeiterförderung durch die IHK-Weiterbildungsberatung

Aktuelle Lehrgangsveranstaltungen des IHK Bildungszentrums

Das IHK Bildungszentrum hat viele virtuelle Lernangebote geschaffen, um den Seminar- und Lehrgangsbetrieb aufrechtzuerhalten und wird dies in den kommenden Wochen weiterhin verfolgen.

Parallel wird eine stufenweise Wiederaufnahme des Präsenzbetriebs geplant.