Studieren an hessischen Hochschulen ohne Abitur

Zugang beruflich Qualifizierter zu den Hochschulen mit Berufserfahrung und Hochschulzugangsprüfung oder Fortbildungsabschluss


Das Hessische Hochschulgesetz (HHG) wurde am Ende 2009 novelliert. Die IHKs haben sich im Novellierungsverfahren dafür eingesetzt, neben dem Meister auch die Weiterbildungsabschlüsse im Gesetz zu verankern, die dem Meister entsprechen. Der Gesetzgeber hat die Abschlüsse von IHK-Weiterbildungsprüfungen in der Verordnung über den Zugang beruflich Qualifizierter zu den Hochschulen im Lande Hessen vom 7. Juli 2010 aufgenommen. Konkret bedeutet das, dass Fachwirte, Fachkaufleute und Industrie- sowie Fachmeister mit IHK-Zeugnis zum Studium aller Fachrichtungen an allen hessischen Hochschulen berechtigt sind.


Auch wer eine Berufsausbildung abgeschlossen hat und anschließend mindestens 3 Jahre hauptberuflich gearbeitet hat, kann nach einer Hochschulzugangsprüfung studieren. Weitere Informationen zum Verfahren werden hier aufgezeigt und sind grundsätzlich in der Verordnung nachzulesen.

 

Weitere Informationen zum Hochschulzugang für Absolventen mit IHK-Zeugnis finden Sie auf den folgenden Seiten:

 

Auskünfte über die konkreten Voraussetzungen zum Hochschulzugangsverfahren für beruflich Qualifizierte sowie zu Studiengängen und zur Bewerbung geben die Studienberatungen der Hochschulen (z. B. Goethe Universität Frankfurt). Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Modellversuch ermöglicht Studium für beruflich Qualifizierte ohne Berufserfahrung


Zum Wintersemester 2016/2017 startete der Modellversuch zum Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte der hessischen Landesregierung, der erstmals einen prüfungsfreien Hochschulzugang mit Mittlerer Reife in Kombination mit einer qualifizierten Ausbildung gewährt, die mit der Note 2,5 oder besser abgeschlossen wird. Dieser Modellversuch zum Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte verbessert die Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung. Die Studienberechtigung im Rahmen des Modellversuchs besteht bis zum Sommersemester 2021.
Weitere Informationen zum Modellversuch des Hochschulzugangs für beruflich Qualifizierte, finden Sie in der Pressemeldung des Hessischen Wissenschaftsministeriums.