Projekt Kontinuierliche Praxistage

 



Das Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, ein Netzwerk mit Betrieben aufzubauen, mit denen Schulen kooperieren wollen und bereit sind, kontinuierliche Praxistage durchzuführen. In regelmäßigen Abständen finden Teamsitzungen mit den Beteiligten statt. Hier wird über den aktuellen Stand und über das weitere Vorgehen gemeinsam beraten. Die Möglichkeiten einer Kooperation zwischen den Schulen und Partnerbetrieben sind folgende:


 

1. Ausbildung

 

  • Die Übernahme von Patenschaften für Klassen oder Schülergruppen.
  • Das praxisorientierte Arbeiten mit den Schülerinnen und Schülern besonders beim Übergang Schule - Beruf, in der Schule und in den Betrieben.
  • Vorträge von Meistern, Fachkräften oder Auszubildenden in der Schule.

 

leer

2. Praktikum

 

 

  • Das Praktikum wird gemeinsam vorbereitet.
  • Die Betriebe stellen Berufsbilder vor.
  • Besichtigung der Betriebe und deren Erkundungen durch Schulklassen.
  • Möglichkeiten eines Praxistages im Sinne eines schuljahrbegleitenden Praktikums.

 

leer

3. Anregungen aus Betrieben für die Arbeit in den Schulen

 

 

  • Hilfestellungen der Betriebe für Schülerinnen und Schüler während einer Ausbildung, insbesondere bezogen auf die Erfordernisse des Berufslebens.
  • Gemeinsame Vorbereitung des Praktikums durch Lehrkräfte und Betrieb.

 

leer

Die Broschüre zu diesem Projekt können Sie hier als PDF-Datei herunterladen.

 

 

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Heike Wunder Aus- und Weiterbildung
Telefon: 069 2197-1308Fax: 069 2197-3308

IHK-Info-Video: Wie werden Sie Ausbildungsbetrieb?

  • Wie werden Sie Ausbildungsbetrieb? Dieser Film zeigt, welche fachlichen und persönlichen Voraussetzungen Sie mitbringen müssen, um Ihre Fachkräfte selbst ausbilden zu dürfen.
  • » Zum IHK YouTube Kanal