Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in

Wirtschaftsfachwirt_500_135
Durch die Weiterbildung zum/zur geprüften Wirtschaftsfachwirt/in können betriebswirtschaftliche Sachverhalte und Problemstellungen erkannt, analysiert und gelöst werden. Des Weiteren werden Sach-, Organisations- und Führungsaufgaben übernommen, die in Bereichen der Prozess- und Projektarbeit zielorientiert gestaltet und moderiert werden können. Dafür ist eine einschlägige, kaufmännische oder verwaltungswirtschaftliche Berufsausbildung nötig, die durch Erfahrung im Beruf ergänzt wird. Grundvoraussetzungen sind Qualifikationen in wirtschaftlichen als auch handlungsspezifischen Bereichen.

Formular zum Ausfüllen (funktioniert mit rechter Maustaste ,,Ziel speichern unter")
Achtung! Formular muss ausgedruckt und unterschrieben werden.

 
Informationen zum Weiterbildungsprofil Organisation der Prüfung
» Weiterbildungsprofil
» Struktur der Weiterbildungsprüfungen
» Weiterbildung auf einen Blick
» Lehrgangsanbieter
» Hinweis zu Vorbereitung
» Rahmenplan mit Lernzielen
» Prüfungsaufgaben (zum Üben)
» Hilfsmittelliste
» Strukturierung der schriftlichen Prüfung (.pdf)
» Bachelor Professional (CCI) (.pdf)
» Rechtsgrundlage (.pdf)
» Prüfungsordnung für Fortbildungsprüfungen (.pdf)
» Prüfungsgebühren
» Prüfungsergebnisse-Online
» Zulassungsantrag (.pdf)
» Prüfungstermine
» Kostenübernahmeerklärung (.pdf)
Weiterführende Themen zur beruflichen Weiterbildung
 
» Finanzierung von beruflicher Weiterbildung
» Linksammlung rund um die Weiterbildung
» Weiterbildung aktuell - Alle wichtigen Informationen auf einen Blick
 

Foto Barbara Nobis - Pixelio.de

 
 

IHK-Info-Video: Wie werden Sie Ausbildungsbetrieb?

  • Wie werden Sie Ausbildungsbetrieb? Dieser Film zeigt, welche fachlichen und persönlichen Voraussetzungen Sie mitbringen müssen, um Ihre Fachkräfte selbst ausbilden zu dürfen.
  • » Zum IHK YouTube Kanal

Deine Ausbildung in der hessischen Bauwirtschaft (INITIATIVE ZUKUNFT FACHKRAFT)