Schutz- und Sicherheitskraft

Menschenwabe by_Wonderwazek_PIXELIO_500x135.de
 

Die Weiterbildung zur Schutz- und Sicherheitskraft befähigt Aufgaben im Bereich des Bewachungs-, Sicherungs- und Ordnungsdienstes zu übernehmen, sowie Qualifikationen im Veranstaltungs- und Verkehrsdienst zu erlangen. Zu der Prüfung ist zugelassen, wer eine abgeschlossene Berufsausbildung und einschlägige Berufserfahrung in der Sicherheitswirtschaft aufweist. Ebenfalls müssen die Prüflinge mindestens 24 Jahre alt sein und eine Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Lehrgang in den letzten 24 Monaten vorweisen können.

 
Informationen zum Weiterbildungsprofil Organisation der Prüfung
» Weiterbildungsprofil
» Struktur der Weiterbildungsprüfungen
» Weiterbildung auf einen Blick
» Lehrgangsanbieter
» Rahmenplan mit Lernzielen
» Prüfungsaufgaben (zum Üben)
» Zugelassene Hilfsmittel
» Strukturierung der schriftlichen Prüfung (.pdf)
» Rechtsvorschrift (.pdf)
» Prüfungsordnung für Fortbildungsprüfungen (.pdf)
» Prüfungsgebühren
» Kostenübernahmeerklärung (.pdf)
» Zulassung/Anmeldung zur Fortbildungsprüfung (.pdf)
» Prüfungstermine
Weiterführende Themen zur beruflichen Weiterbildung
 
» Finanzierung von beruflicher Weiterbildung
» Linksammlung rund um die Weiterbildung
» Weiterbildung aktuell - Alle wichtigen Informationen auf einen Blick
 
 

© Wonderwazek / www.pixelio.de

 

IHK-Info-Video: Wie werden Sie Ausbildungsbetrieb?

Wie werden Sie Ausbildungsbetrieb? Dieser Film zeigt, welche fachlichen und persönlichen Voraussetzungen Sie mitbringen müssen, um Ihre Fachkräfte selbst ausbilden zu dürfen.

Deine Ausbildung in der hessischen Bauwirtschaft (INITIATIVE ZUKUNFT FACHKRAFT)

Aktuelle Lehrgangsveranstaltungen des IHK Bildungszentrums

Das IHK Bildungszentrum hat viele virtuelle Lernangebote geschaffen, um den Seminar- und Lehrgangsbetrieb aufrechtzuerhalten und wird dies in den kommenden Wochen weiterhin verfolgen.

Parallel wird eine stufenweise Wiederaufnahme des Präsenzbetriebs geplant.