Was tut die IHK für Handelsvertreter?

Als Vermittler zwischen den Wirtschaftsstufen sind die Handelsvertreter darauf angewiesen, stets umfassend und schnell informiert zu sein.


Die zunehmende Konzentration im Zeichen der Globalisierung verändert auch das Tätigkeitsgebiet der Handelsvertreter. Neue Kommunikationsformen wie das Internet werden den Strukturwandel weiter beschleunigen und Auswirkungen auf die Tätigkeit der Handelsvertreter haben.


Die IHK informiert die Branche über neue Entwicklungen, damit niemand den „Anschluss“ verpasst.


Ein Hauptproblem der Branche sind die Zeitverluste aufgrund hoher Verkehrsdichte bzw. zahlreicher Staus auf Autobahnen und Fernstraßen. Aber auch die schlechte Erreichbarkeit von Kunden in Innenstadtlagen mit ungenügendem Parkraum ist ein Problem. Die IHK diskutiert mit der Stadt Lösungsvorschläge und hat gefordert, dass wegfallende Parkplätze im Verhältnis 1:1 zu ersetzen und für neu entstehende Nutzungen ausreichende Parkraumkapazitäten vorgesehen werden müssen.


Nachfolgend eine Zusammenfassung der wesentlichsten Angebote der IHK, die nur Teile des Serviceangebotes sein können. Auch bei darüber hinausgehenden Fragen können Sie uns gerne ansprechen.

 

Existenzgründung und Sicherung


Als Informationen bieten wir Ihnen hierzu unter anderem:

- Existenzgründungsseminare

- Existenzgründungsbörse

- Informationsmaterial

- Musterverträge

- Begutachtung von Förderanträgen

 

Finanzierungshilfen


Für Handelsvertreter stehen verschiedene staatliche Finanzierungshilfen zur Verfügung. Wir informieren Sie hierüber und begutachten auch die entsprechenden Anträge.


Zu den Finanzierungshilfen gehören

- Existenzgründungs- und -festigungsdarlehen

- Zuschüsse zur Unternehmensberatung

- Bürgschaften und Garantien

- Beteiligungen

- Überbrückungsgeld

Betriebswirtschaftliche Hilfestellung


Stets informiert zu sein, ist eine wichtige Voraussetzung für den, der sich in wandelnden Märkten behaupten will. Wir bieten Informationen an über

- Fachmessen

- Firmenadressen

- statistische Auskünfte

 

Zurückstellung vom Wehrdienst


Die Einberufung zum Wehrdienst kann von manchem Handelsvertreter - zum Beispiel aus saisonalen Gründen - nicht verkraftet werden. In vielen Fällen werden wir von den Wehrersatzbehörden gehört. Unsere Arbeit umfasst dabei

- Information und Beratung der Betriebe

- Stellungnahmen zur Zurückstellung vom Wehrdienst/Zivildienst zu Anträgen auf Uk-Stellung.

 

Handelsvertreter-, Wirtschafts-, Wettbewerbs-, und Steuerrecht


Neben Auskünften zu Fragen der Vertragsgestaltung und den Ausgleichsansprüchen werden Fragen zu zahlreichen rechtlichen und steuerlichen Problemen beantwortet. Als Service-Leistungen bieten wir u.a. an:

- Behandlung von Beschwerden über wettbewerbswidriges Verhalten

- Informationsveranstaltungen zu aktuellen Fragen

- Muster für Handelsvertreterverträge,Vertragshändlerverträge

- Informationsmaterial , z.B. die Broschüre "In fremden Namen für fremde Rechnung"

- Informationen zu steuerlichen Fragen, z.B. zur Umsatzsteuer

 

Außenhandel


Bei Export- und Importgeschäften sind viele Außenhandelsvorschriften zu beachten. Zu unseren Dienstleistungen zählen u.a.:

- Information und Beratung zu Zoll, Verfahrensfragen

- Länderinformationsveranstaltungen

- Hilfe bei der Anbahnung von Kontakten über die deutschen Auslandshandelskammern.

 

Zu diesen Fragen erteilt das Geschäftsfeld International weitere Auskünfte.

 

Artikel aus dem WirtschaftsForum der IHK Frankfurt am Main :

 

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Michael Fuhrmann International
Telefon: 069 2197-1435Fax: 069 2197-1541

IHK Frankfurt fordert Sanierung der Hauptwache

Im Jahr 2010 hat die Stadt Frankfurt ein Innenstadtkonzept vorgelegt. Zusammen mit den Bürgern wurden daraus zahlreiche Ideen entwickelt. Mit der beschlossenen Haushaltskonsolidierung ist die Umsetzung der Ideen aber wieder in den Hintergrund gerückt.