Heimat shoppen

Zur Stärkung der Ortskerne und Stadtzentren: Heimat shoppen: Mach deinen Ort lebendig!

Mit der Initiative „Heimat shoppen“ möchten IHKn deutschlandweit den lokalen Einzelhandel und die ansässige Gastronomie stärken, um die Attraktivität unserer Stadtzentren und Ortskerne zu sichern. 2021 soll auch Frankfurt und Landkreise Hochtaunus- und Main-Taunus mit Aktionen zu „Heimat shoppen“ glänzen. Wir freuen uns auf viele Orte, die unsere Region mit einer Vielfalt an Geschäften, Einkehrmöglichkeiten und Attraktionen so lebenswert mitgestalten.

Nun ist in Corona-Zeiten vieles anders. Geblieben oder sogar an Bedeutung gewonnen hat aber die Idee hinter der Initiative. Gerade jetzt muss die Aufmerksamkeit auf die Geschäfte und deren Angebote vor Ort geschärft werden, so dass die Unternehmen vor Ort weiterhin bestehen können. So kommt die Aktion „Heimat shoppen“ gerade zum richtigen Zeitpunkt, um unseren Einkaufsstraßen, Ortskernen und Innenstädten besondere Aufmerksamkeit zu schenken.

Darum geht es

Mit unserer Heimat fühlen wir uns verbunden. Hier kennen wir jeden Winkel, grüßen den Nachbarn und fühlen uns einfach wohl. Auch der Blumenhändler um die Ecke, das Fotogeschäft gegenüber, das Nähstübchen im Nachbarort oder die Modeboutique, bei der wir mit Namen begrüßt werden, prägen dieses Bild.

Die Botschaft der Aktion ist: Der Kunde entscheidet durch sein Konsumverhalten selbst, wie vielfältig, kreativ und hochwertig das Waren- und Dienstleistungsangebot seiner Kommune ist.

Einwohner können durch ihren Einkauf vor Ort helfen, die Orts- und Stadtzentren in ihrer Region lebens- und liebenswert zu gestalten. Mit der Aktion „Heimat shoppen“ bieten wir den regional ansässigen Gewerbetreibenden eine Bühne, um genau darauf aufmerksam zu machen.

Im September und Oktober verwandeln sich Einkaufsstraßen, Ortskerne und Innenstädte deutschlandweit mit den unterschiedlichsten Aktionen bei Einzelhändlern, Gastronomen und Dienstleistern, um ihre Bedeutung für die Lebensqualität und Identität unserer Städte, Gemeinden und Regionen herauszustellen.

Die Kampagne “Heimat shoppen” will:
•    Das Einkaufen bei Nachbarn und Freunden fördern,
•    Veranstaltungen, Vereine und Initiativen unterstützen,
•    Arbeit und Ausbildung sichern,
•    Ihre Gemeinde lebenswert machen,
•    die Umweltbelastung reduzieren,
•    Ihre Gemeinde stärken.

Die Aktionen

Die Aktionstage sind bei allen teilnehmenden Gewerbetreibenden und Kommunen im selben Zeitraum. Das hat Signalwirkung nach innen und außen. Sie verwandeln die Ortskerne und Innenstädte für bis zu vier Wochen im Herbst. In welcher Weise entscheiden die Akteure vor Ort.

Die Händler und Dienstleister sind dazu aufgerufen, besondere, individuelle Angebote für Kunden anzubieten, die zu mehr Kundenbindung, Regionalität, Nachhaltigkeit und dem Vor-Ort-Einkaufen anregen sollen. Diese können vom Glas Sekt beim Einkauf über Rabatt- und Gutscheinaktionen bis zu Stadt-Rallyes oder Wettbewerben reichen. Der kreativen Ausgestaltung der Aktionen sind dabei – im Rahmen der geltenden Corona-Regeln – keine Grenzen gesetzt.
 

 

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Sven Sänger Standortpolitik Stv. Leiter
Telefon: 069 2197-1457 Fax: 069 2197-1485

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Sven Sänger Standortpolitik Stv. Leiter
Telefon: 069 2197-1457 Fax: 069 2197-1485