Meldungen

08.10.2020

Hessischer Kfz-Handel im Juli 2020: 6,8 Prozent Umsatzplus gegenüber Vorjahresmonat

Im Juli 2020 meldete der hessische Kfz-Handel ein preisbereinigtes Umsatzplus von 6,8 Prozent im Vergleich zum Juli 2019. Deutliche Umsatzsteigerungen verzeichnete insbesondere der Wirtschaftszweig, der den Handel mit Krafträdern, Kraftradteilen und -zubehör sowie die Instandhaltung und Reparatur von Krafträdern umfasst.


» Mehr erfahren beim Hessischen Statistischen Landesamt

Ansprechpartner: Christiane Sanneh

24.09.2020

Steigende Umsätze im hessischen Einzelhandel gegenüber Vorjahr

Laut Erhebung des Hessischen Statistischen Landesamts erhöhten sich die Einzelhandelsumsätze im Juli 2020 gegenüber dem Vorjahresmonat um 6,3 Prozent. Deutliche Umsatzsteigerungen verzeichneten erneut der Internet- und Versandhandel sowie der Einzelhandel mit Haushaltsgeräten, Textilien, Heimwerker- und Einrichtungsbedarf.


» Mehr erfahren auf statistik.hessen.de

Ansprechpartner: Christiane Sanneh

17.09.2020

Consumer-Barometer beleuchtet Konsumverhalten in Zeiten der Pandemie

Das Institut für Handelsforschung (IFH) Köln hat die 5. Auflage seines "Corona Consumer Check" veröffentlicht. Darin wird deutlich, dass die Anzahl der Besuche im wiedereröffneten stationären Handel steigt, zugleich hat über die Hälfte der Verbraucher Angst vor einem zweiten Lockdown. Es wird erwartet, dass vor allem der Online-Handel seine Umsatzzahlen im kommenden Weihnachtsgeschäft steigern wird.


» Mehr erfahren bei der IFH Köln

Ansprechpartner: Christiane Sanneh

17.09.2020

HDE fordert Innenstadtfonds

Angesichts vielerorts verödender Innenstädte fordert der Handelsverband Deutschland (HDE) die Einrichtung eines Innenstadtfonds, um die Stadtzentren zu unterstützen. Auf der Themenseite "Innenstadt" des HDE finden sich u. a. das Forderungspapier zu den Innenstadtfonds, ein 11-Punkte-Plan sowie interessante Blog-Beiträge von relevanten Akteuren.


» Mehr erfahren beim HDE

Ansprechpartner: Christiane Sanneh

17.09.2020

Online-Workshop: Einzelhandel – Vorreiter oder Nachsitzer bei Klima- und Umweltschutz?

Am 28.9.2020 um 15 Uhr findet eine kostenfreie interaktive Videokonferenz zum Thema "Einzelhandel – Vorreiter oder Nachsitzer bei Klima- und Umweltschutz" statt. Interessierte im Food- und Non-Food-Bereich sind herzlich eingeladen, sich mit Experten über Beispiele und Perspektiven des vorbildlichen betrieblichen Klima- und Umweltschutzes auszutauschen. Der Workshop ist Teil der Veranstaltungsreihe "Perspektiven für eine nachhaltige Unternehmensführung".


» Mehr erfahren und anmelden bei EMAS

Ansprechpartner: Christiane Sanneh

 

IHK Frankfurt fordert Sanierung der Hauptwache

Im Jahr 2010 hat die Stadt Frankfurt ein Innenstadtkonzept vorgelegt. Zusammen mit den Bürgern wurden daraus zahlreiche Ideen entwickelt. Mit der beschlossenen Haushaltskonsolidierung ist die Umsetzung der Ideen aber wieder in den Hintergrund gerückt.