Neue Bundesförderung für private Ladeinfrastruktur in Wohngebäuden

Mit der neuen Bundesförderung können sich Träger von Investitionsmaßnahmen ab dem 24.11.2020 die Errichtung einer Ladestation für Elektroautos im nicht öffentlich zugänglichen Bereich von selbst genutzten oder vermieteten Wohngebäuden fördern lassen. Die Förderung steht Eigentümern und Wohnungseigentümergemeinschaften sowie Mietern und Vermietern offen. Der Zuschuss beträgt 900 Euro pro Ladepunkt. Der Zuschuss kann in gemischten Wohn- und Gewerbeimmobilien nur beantragt werden, wenn der Stellplatz mit Ladestation der Wohnung zugeordnet ist.

 

Ansprechpartner

Lukas Berkel Standortpolitik
Telefon: 069 2197-1303 Fax: 069 2197-1485