Marktbericht der Frankfurter Immobilienbörse
1. Halbjahr 1998


M A R K T B E R I C H T
der Frankfurter Immobilienbörse
für das 1. Halbjahr 1998



Im zweiten Halbjahr 1997 hatten sich bereits zum Jahresende Tendenzen angedeutet, die eine Belebung des Immobilienmarktes erwarten ließen. Diese allgemeine positive Entwicklung hat sich fortgesetzt, wobei der Markt durch zögerliche Käuferentscheidungen geprägt ist.

Insbesondere auf dem Büromarkt hat sich die Lage weiter verbessert, auch wenn sie noch nicht als ganz befriedigend bewertet wird. In den Spitzenlagen wurden für Flächen mit hochwertiger moderner Ausstattung Preise bis zu DM 60,--/m2 erzielt.


In den einzelnen Marktbereichen zeigten sich folgende Ergebnisse:


Reihenhäuser und Doppelhaushälften zwischen DM 500.000,-- und DM 900.000,-- wurden im Verhältnis zum Vorjahr gleichbleibend gut angeboten. Die Nachfrage hat sich verstärkt.

Bei freistehenden Ein- und Zweifamilienhäusern zwischen DM 700.000,-- und
DM 1.300.000,-- zeigt sich ein gleichbleibend schwaches Angebot. Übereinstimmend wurde von einer verbesserten Nachfrage berichtet.

Bei hochwertigen Einfamilienhäusern für über DM 1.500.000,-- war bei der Nachfrage eine leichte Tendenz zur Verbesserung sowie ein gleichbleibendes Angebot festzustellen.

Bei Eigentumswohnungen stand einem guten Angebot an neuen und gebrauchten Wohnungen eine nach wie vor zögernde Nachfrage gegenüber.

Neue Eigentumswohnungen kosteten in Frankfurt zwischen DM 4.800,--/m2 und
DM 6.800,--/m2 mit Schwerpunkten um DM 5.500,--/m2. Die Preise für gebrauchte Eigentumswohnungen lagen zwischen DM 2.800,--/m2 und DM 5.200,-- /m2, in guten Lagen auch darüber hinausgehend.

Am Stadtrand und im Vordertaunus kosteten neue Eigentumswohnungen zwischen DM 4.000,-- /m2 und DM 6.500,--/m2. Bei gebrauchten Eigentumswohnungen wurden Preise zwischen DM 2.800,-- /m2 und DM 5.100,--/m2 erzielt. Im sonstigen Umland wurden ähnliche Preisspannen festgestellt.

Bei Mietwohnungen wurde in Frankfurt bei mittleren und obereren Preisen ein gutes Angebot beobachtet. Die Nachfrage in diesen Bereichen hat sich verbessert. In den unteren Preiskategorien ergaben sich steigende Mieten bei guter Nachfrage.
Mietwohnungen von mittlerer bis guter Ausstattung und in mittlerer Lage kosteten in Frankfurt zwischen DM 14,--/m2 und DM 21,--/m2. Am Stadtrand und im Vordertaunus zwischen DM 13,50/m2 und DM 20,--/m2 und im übrigen näheren Umland zwischen DM 10,--/m2 und DM 15,--/m2.

Bei Grundstücken zur Errichtung von freistehenden Einfamilienhäusern war bei ruhiger Nachfrage ein stabiles Preisniveau festzustellen. Die Preise lagen im wesentlichen zwischen DM 800,--/m2 und DM 1.400,--/m2, vereinzelt auch höher. Für kleine Grundstücke mit hoher Ausnutzung lagen die Preise deutlich über den vorstehenden Werten.

Wohn- und Geschäftshäuser zur Kapitalanlage waren gesucht. Die Preise richteten sich nach Lage und Qualität des Hauses und lagen zwischen der 13,5- bis 17fachen Jahresmiete mit Schwerpunkt um die 15fache Jahresmiete. Für hochwertige Immobilien zur Kapitalanlage besteht ein eigener Marktbereich, in dem in Einzelfällen bis zur 20fachen Jahresmiete gezahlt wurde.

Die Marktsituation für Büroflächen zeigt sich im ersten Halbjahr verbessert.

Büroraum von guter bis sehr guter Qualität kostete in der Innenstadt Frankfurt zwischen DM 40,--/m2 und DM 50,--/m2. Bei einfacher und mittlerer Qualität lagen die Preise zwischen DM 20,--/m2 und DM 40,--/m2. In der Bürostadt Niederrad wurden Preise zwischen DM 19,--/m2 und DM 32,--/m2 genannt. In Eschborn lagen die Preise zwischen DM 16,--/m2 und DM 26,--/m2.

Für hochwertigen Büroraum in Spitzenlagen wurden in Frankfurt zwischen
DM 50,--/m2 und DM 60,--/m2 erzielt.

Das Angebot für Grundstücke in Industrie- und Gewerbegebieten zeigte sich in Frankfurt im wesentlichen gleichbleibend mit einer leichten Tendenz zur Verbesserung. Die Nachfrage schwächte sich dagegen ab. Die Preise lagen je nach Nutzung zwischen DM 450,-- /m2 und DM 1.000,--/m2, im Umland wurden auch niedrigere Preise registriert.

Für Lagerflächen wurden in Frankfurt und dem näheren Umland in mittleren Lagen Mietpreise zwischen DM 7,--/m2 und DM 12,--/m2 erzielt. Bei Lagerflächen mit guter Verkehrsanbindung zeigte die Nachfrage eine leichte Belebung. Gute Nachfrage bestand nach wie vor an Lagerflächen, die als Verkaufshallen genutzt werden können.


Frankfurt am Main
98-07-15