Marktbericht der Frankfurter Immobilienbörse
2. Halbjahr 2001


M A R K T B E R I C H T
der Frankfurter Immobilienbörse
für das 2. Halbjahr 2001


Im 2. Halbjahr 2001 hat sich die Umsatzentwicklung auf dem gesamten Immobilienmarkt abgeschwächt; auch für das 1. Halbjahr 2002 werden keine wesentlichen Umsatzsteigerungen erwartet.

Auch dem in den letzten Jahren durch hohe Umsätze verwöhnten Markt für Bürovermietung wurde bei einem sich verstärkenden Angebot von nachlassender Anfrage berichtet.

Bei Mietwohnungen stand einem abgeschwächten Angebot eine leicht verbesserte Nachfrage gegenüber.


In den einzelnen Marktbereichen wurden folgende Ergebnisse festgestellt:

Mietwohnungen mit mittlerem Wohnwert wurden in Frankfurt bei Neuvermietung zwischen DM 15,00/m² und DM 20,00/m² angeboten. Im Umland lagen die Preise im Wesentlichen zwischen DM 15,00/m² und DM 19,00/m². Für Spitzenobjekte wurden im gesamten Marktsegment auch Liebhaberpreise bis DM 28,00/30,00/m² genannt.

Bei Eigentumswohnungen wird von einer gleichbleibenden bis steigenden Nachfrage – insbesondere bei Neubauten – berichtet.

Die Kaufpreise für neue Eigentumswohnungen mit mittlerem bis gutem Wohnwert lagen im Stadtgebiet Frankfurt zwischen DM 5.000,00/m² und DM 7.500,00/m², in Spitzenlagen auch darüber. Für gebrauchte Eigentumswohnungen wurde unverändert eine Preisspanne von DM 3.000,00/m² bis DM 5.500,00/m² genannt, in Einzelfällen auch darüber hinausgehend.

Im Umland wurden für neue Eigentumswohnungen zwischen DM 4.500,00/m² und DM 6.000,00/m² gezahlt. Exklusive Wohnlagen erzielten auch deutlich höhere Preise. Gebrauchte Eigentumswohnungen wurden zwischen DM 2.800,00/m² und DM 4.800,00/m² angeboten, in Einzelfällen wurden auch höhere Preise erzielt.

Am Markt für Einfamilienhäuser besteht eine gute Nachfrage bei teilweise schwachem Angebot.

Für Reihenhäuser und Doppelhaushälften lagen die Preise im gesamten Marktbericht zwischen DM 500.000,00 und DM 950.000,00.

Bei freistehenden Ein- und Zweifamilienhäusern bis DM 1.300.000,00 liegt die Preisspanne im Wesentlichen zwischen DM 800.000,00 und DM 1.300.000,00. Es besteht nach wie vor eine gute Nachfrage bei schwachem Angebot.

Bei hochwertigen Einfamilienhäusern und Villen über DM 1.300.000,00 lag die Preisspanne zwischen DM 1.500.000,00 und DM 2.500.000,00, wobei verstärkt ältere und modernisierungsbedürftige Häuser angeboten wurden.

Wohngebäude und Geschäftshäuser zur Kapitalanlage wurden nach wie vor bei schwachem Angebot gut nachgefragt. Bei Immobilien mit überwiegender Wohnnutzung lagen die Preise zwischen der 13fachen und 18fachen Jahresmiete.  Für Geschäftshäuser in bester Lage wurden Preise bis zur 20fachen Jahresmiete erzielt.

Bauplätze für Einfamilienhäuser waren nach wie vor gut gesucht und sind nur schwach angeboten. Die Preise für das gesamte Marktgebiet lagen im Wesentlichen zwischen DM 800,00/m² und DM 1.700,00/m².

Auch bei Baugrundstücken für den Geschosswohnungsbau lagen die Preise unverändert bei DM 1.000,00/m² bis DM 1.600,00/m², bezogen auf eine GFZ von 1,0.

Für Büroraum in guter bis sehr guter Qualität wurden im Bankenviertel und im Westend Mietpreise zwischen DM 60,00/m² und DM 90,00/m² erzielt. Für Büroräume mittlerer Qualität lagen die Preise zwischen DM 40,00/m² und DM 55/m². Für sehr gute Büroräume im Innenstadtbereich wurden Mieten bis DM65,00/m² erzielt. Für Büroflächen von mittlerer Qualität lag die Preisspanne zwischen 15 und 22 Euro/m². Für die Stadtteillagen wurden Büromieten zwischen DM 20,00 und DM 40,00/m² verlangt. Für die Bürostadt Niederrad wurden überwiegend Preise von DM 25,00/m² bis DM 35,00/m² genannt. In Eschborn lagen die Preise für Büroflächen mittlerer bis guter Qualität zwischen DM 25,00/m² und DM 33,00/m². Im sonstigen Umland kosteten Büroräume je nach Lage und Ausstattung zwischen DM 18,00/m² und DM 33,00/m².

Als im Großen und Ganzen ausgeglichen zeigte sich – wie schon in der Vergangenheit – der Markt für Gewerbegrundstücke und Hallenflächen.

Die Mieten für Lagerflächen lagen für einfache bis mittlere Qualität zwischen DM 6,00/m² und DM 10,00/m². Für Lagerflächen mit gehobenem Standard wurden Preise zwischen DM 10,00/m² und DM 14,00/m² genannt.

Bei Grundstücken in Industrie- und Gewerbegebieten wurden für das gesamte Marktgebiet Kaufpreise zwischen DM 400,00/m² und DM 600,00/m² angegeben. Bei hochwertigen Nutzungsmöglichkeiten wurden auch Preise bis DM 800,00/1.200,00/m² genannt.


Frankfurt am Main, 19.02.2002