Weilrod - Hohe Lebensqualität

Weilrod liegt in einer der stärksten Wirtschaftsregionen Deutschlands. Insbesondere die guten Verkehrsanbindungen über die Bundesstraßen 275 und 456 zu den Bundesautobahnen 3, 5 und 661 sowie die Nähe zum Flughafen Frankfurt tragen wesentlich zu der Standortattraktivität der Großgemeinde mit ihren 13 Ortsteilen und etwa 6 300 Einwohnern bei. Zahlreiche kleine und mittelständische Unternehmen aus den Bereichen Handwerk, Dienstleistung sowie Informations- und Kommunikationstechnologie sind in Weilrod bereits ansässig. In der Gemeinde stehen noch ausreichend Flächen für Umsiedlungen und Neugründungen von Unternehmen zur Verfügung. So befindet sich im Ortsteil Riedelbach direkt neben der Bundesstraße 275 der Gewerbepark "Die Ensterwiesen". Mit einer Fläche von 75 000 Quadratmetern bietet er vielseitige Möglichkeiten, insbesondere für kleinere und mittlere Gewerbe- und Handwerksbetriebe.

 

Der Gewerbepark verfügt über anspruchsvolle, der Landschaft angepasste Bestandsgebäude, die sich in Büro- und Hallengebäude gliedern. Sie eignen sich beispielsweise als Verwaltungs- oder Schulungsgebäude, aber auch als Lager sowie für Fertigungs- und Ausstellungszwecke. Darüber hinaus bietet das Gelände die Möglichkeit, Baugrundstücke ab einer Fläche von 800 Quadratmetern von der Gemeinde zu erwerben und individuell zu bebauen. Eine gute technische und soziale Infrastruktur ist vorhanden. Die Mieten für Einzelhandelsflächen werden im Gewerbemarktbericht 2013 der Frankfurter Immobilienbörse bei der IHK Frankfurt mit einer Spanne von drei bis fünf Euro pro Quadratmeter angegeben, die Büromieten mit fünf Euro pro Quadratmeter. Die Kaufkraftkennziffer liegt mit 109,5 deutlich über dem Durchschnitt Deutschlands. Die Verwirklichung eines Eigenheims in Weilrod ist für junge Familien erschwinglich, da hier die Quadratmeterpreise für Bauland günstig sind. Im Bestand sind laut Wohnungsmarktbericht 2012 der Frankfurter Immobilienbörse bei der IHK Frankfurt zwischen 95 000 Euro für einfache Reihenhäuser und Doppelhaushälften und 400 000 Euro für Einfamilienhäuser zu zahlen. Der Schwerpunkt liegt bei 130 000 Euro für Reihenhäuser und Doppelhaushälften beziehungsweise bei 200 000 Euro für Einfamilienhäuser. Die Wohnungsmieten werden im Wohnungsmarktbericht von vier bis sieben Euro pro Quadratmeter angegeben, mit einem Schwerpunkt bei sechs Euro pro Quadratmeter.

 

In den Ortsteilen Hasselbach, Emmershausen und Rod an der Weil stehen derzeit vier neue Wohnbaugebiete mit attraktiven Baugrundstücken zur Verfügung. Als Beispiel sei das neu geplante Gebiet Hölle genannt: Mit zehn neuen Bauplätzen für Wohnbebauung sowie dem Sondergebiet mit der Zweckbestimmung „Seniorenwohn- und Seniorenpflegeanlage“ ist in dem rund 870 Einwohner großen Ortsteil Rod an der Weil angesiedelt. Die Gemeinde Weilrod bietet eine vorbildliche Kinderbetreuung: Vier Kindergärten mit flexiblen Öffnungszeiten bis hin zur ganztägigen Betreuung für Kinder ab dem ersten Lebensjahr gewährleisten berufstätigen Eltern ein Maximum an Flexibilität. Das schulische Angebot besteht aus zwei Grundschulen sowie einer Haupt- und Realschule, inklusive ganztägiger Betreuungsmöglichkeiten. Für Senioren ist Weilrod ebenfalls ein attraktiver Wohnort mit Möglichkeiten des betreuten Wohnens bis hin zur intensiven Pflege. Weilrod punktet darüber hinaus mit zahlreichen Freizeit- und touristischen Angeboten. So entspringt unterhalb des kleinen Feldbergs die Weil, die bei Weilburg in die Lahn mündet. Mitten durch die Gemarkung der Großgemeinde Weilrod verläuft entlang des knapp 48 Kilometer langen Flüsschens der Weiltalweg, der vor allem von Radfahrern, aber auch von Wanderern, frequentiert wird. Anfang August findet der autofreie Weiltalsonntag statt. Und der Weiltalmarathon, der jährlich am dritten Wochenende im April startet, ist inzwischen eine der beliebtesten Laufveranstaltungen in Deutschland. In Weilrod gibt es zudem im Ortsteil Altweilnau einen 18-Loch-Golfparcours, ein Segelfluggelände in Riedelbach sowie eine Schieferkletterwand im Cratzenbacher Steinbruch. Hinzu kommen zahlreiche Kulturveranstaltungen auf der Burg Altweilnau und im Schloss Neuweilnau, wo das höfische Ambiente als Bühne für Kleinkunst und klassische Konzerte dient.

 

Zitat:

„In Weilrod finden Sie nicht nur den optimalen Rahmen für Ihre Immobilie, sondern auch ein angenehm menschliches und harmonisches Umfeld. Sie kommen hier an und werden sich in unserer offenen Gemeinschaft gleich wohlfühlen. Lernen Sie die Vielfalt Weilrods kennen. Ich lade Sie herzlich dazu ein und freue mich auf Ihren Besuch.“, Axel Bangert, Bürgermeister, Weilrod

 

Kontakt:

Axel Bangert, Bürgermeister Weilrod, Bauamt der Gemeinde Weilrod, Am Senner 1, 61276 Weilrod, Telefon 0 60 83 / 9 50 90, E-Mail rathaus@weilrod.de, Internet www. weilrod.de

 

Autor:

Harals Blumenauer

Geschäftsführer, Blumenauer Consulting, Bad Soden

hblumenauer@blumenauer-consulting.de

 

WirtschaftsForum,

Oktober 2013