Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Was leistet die IHK für die Bau- und Immobilienwirtschaft?

1. LEHRGÄNGE UND SEMINARE

 

Die IHK organisiert Lehrgänge und Seminare zu aktuellen Themen der Branche:

 

• IHK Zertifikat 
  „Professionelles Immobilien-Management"

• IHK-Zertifikatslehrgang
  „Immobilienmakler“ (IHK)
Seminare Immobilienwirtschaft

• Wege zur Selbständigkeit –
   Existenzgründungsseminar

• IHK Seminar „Die erfolgreiche GmbH-Geschäftsführung“

Alle Seminare und Zertifikatslehrgänge des IHK Bildungszentrums finden Sie hier.

2. AKTUELLE INFORMATIONEN RUND UM DIE BAU- UND

    IMMOBILIENWIRTSCHAFT

 

Veröffentlicht werden Publikationen aus den Bereichen der Bau- und Immobilienwirtschaft und der Stadt- und Regionalentwicklung, Informationen über aktuelle Veranstaltungen und Projekte, Informationen über die Genehmigung nach § 34c Gewerbeordnung (Immobilienmakler, Wohnimmobilienverwalter, Darlehensvermittler, Bauträger und Baubetreuer) sowie Musterverträge für die Bau- und Immobilienwirtschaft.

www.frankfurt-main.ihk.de/immobilien

3. FRANKFURTER IMMOBILIENBÖRSE BEI DER IHK

    FRANKFURT AM MAIN

 

Die Frankfurter Immobilienbörse bei der IHK Frankfurt ist ein regionaler Interessenszusammenschluss von Maklern, Sachverständigen, Entwicklern, Verwaltern und weiteren rund um die Immobilie engagierten Unternehmen und Institutionen. Sie wurde 1967 unter der Trägerschaft der IHK Frankfurt am Main gegründet und bildet eine Plattform zur Erweiterung des eigenen Netzwerks und der Zusammenarbeit professioneller Marktteilnehmer.

 

Die Mitglieder der Frankfurter Immobilienbörse verstehen sich darüber hinaus als Fach- und Kompetenzzentrum rund um Immobilienfragen und stehen für Fragen zur Verfügung. Das Ziel der Frankfurter Immobilienbörse ist die Verbesserung der Markttransparenz auf dem Immobilienmarkt im IHK-Bezirk Frankfurt am Main. Hierzu erstellen die Mitglieder und die IHK Frankfurt am Main gemeinsam regelmäßig Immobilienmarktberichte.

www.frankfurt-main.ihk.de/immobilienboerse

4. VERANSTALTUNGSREIHE IMMOBILIEN JOUR FIXE

 

Eine Veranstaltungsreihe der Industrie- und Handelskammern Darmstadt, Frankfurt am Main, Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern und Offenbach am Main zu aktuellen Themen rund um die Bau- und Immobilienwirtschaft. 

An ca. zehn Terminen im Jahr, drei davon in Frankfurt, werden aktuelle branchenrelevante Themen in Vorträgen von Experten referiert und zur Diskussion gestellt. Der Frankfurter Immobilien Jour Fixe dient dabei als Sprachrohr, um die Interessen der Wirtschaft öffentlichkeitswirksam zu vertreten und den Dialog mit Vertretern aus der Kommunal- und Landespolitik zu intensivieren. Die Veranstaltungsreihe ist zusätzlich eine Plattform für Kommunikation und Netzwerkbildung in der Branche.

www.frankfurt-main.ihk.de/immobilienjourfixe

5. STUDIEN UND PUBLIKATIONEN

 

Die IHK erstellt Studien und Dokumentationen zu bedeutenden Entwicklungen in der Bau- und Immobilienwirtschaft. An aktuellen Veröffentlichungen liegen vor:

 

• Wohnungsmarktbericht der Frankfurter Immobilienbörse bei der

  IHK Frankfurt am Main

• Gewerbemarktbericht der Frankfurter Immobilienbörse bei der

  IHK Frankfurt am Main

6. EXISTENZGRÜNDUNGSBERATUNG UND   

    UNTERNEHMENSFÖRDERUNG

 

Die IHK unterstützt Ihre Existenzgründung durch ein Paket von Beratungs- und Betreuungsleistungen. Sie gibt Hilfestellung bei Rechtsfragen, berät, welche Steuern gezahlt werden müssen und wie diese zu ermitteln sind. Die IHK informiert über öffentliche Finanzierungshilfen. Soll eine Firma gegründet und in das Handelsregister eingetragen werden, hilft die IHK Frankfurt bei der Namensfindung vor der Handelsregistereintragung, gibt Handelsregisterauskünfte und verfasst in Zweifelsfällen Stellungnahmen gegenüber den Amtsgerichten zur Handelsregistereintragung. Unser Servicepaket enthält:

 

• Persönliche Erstberatung in unserem IHK-Service-Center

• Beratung über öffentliche Finanzierungshilfen

• Mittelstandsfinanzierung, Stellungnahmen für die Förderbanken

• Existenzgründungsbörse

• Existenzgründungsseminare

• Informationsmaterial

• Unternehmensnachfolge

 

www.frankfurt-main.ihk.de/maklerrecht

www.frankfurt-main.ihk.de/maklervertragsrecht

7. AUFTRAGSBERATUNGSSTELLE HESSEN UND

    HESSISCHE AUSSCHREIBUNGSBANK

 

Die Auftragsberatungsstelle Hessen e.V. ist eine Gemeinschaftseinrichtung der Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern, der Ingenieurkammer, der Architekten- und Stadtplanerkammer in Hessen und des Landes Hessen, deren Aufgabe die Beratung hessischer Unternehmen in allen Bereichen des öffentlichen Auftragswesens ist. 

 

Darüber hinaus betreibt sie die Hessische Ausschreibungsdatenbank (HAD), die den Zugriff auf die offizielle Datenbank für Ausschreibungen öffentlicher Auftraggeber mit Sitz in Hessen ermöglicht. Die HAD umfasst nationale und internationale Ausschreibungen: Bauausschreibungen nach VOB, Lieferausschreibungen nach VOL, Dienstleistungsausschreibungen nach VOF und VOL, sonstige Ausschreibungen/Veröffentlichungen, Serviceleistungen wie Hessische Gesetze/ Erlasse/Bundeserlasse und Online-Suchmöglichkeiten in der VOL, VOB, VOF.

8. BERATUNG WETTBEWERBSRECHT

 

Wie Immobilienmakler richtig werben, beantwortet die IHK. Die Hilfestellung umfasst die Beratung bei der wettbewerbsrechtlich richtigen Anzeigengestaltung, Behandlung von Beschwerden über wettbewerbswidriges Verhalten und Hilfe bei erhaltenen Abmahnungen. Zur außergerichtlichen Beilegung von Wettbewerbsstreitigkeiten ist bei der IHK die Einigungsstelle eingerichtet.

 

www.frankfurt-main.ihk.de/recht/themen/wettbewerbsrecht/a-z/index.html

9. RECHT UND STEUERN

 

Die IHK unterstützt ihre Mitglieder bei Fragen des Firmen-, Handels- und Gesellschafts-, Wettbewerbs- und Arbeitsrechts. Bei Handelsregistereintragungen informiert und berät sie die Unternehmen bei der Namensfindung. Die IHK gibt Hilfen bei der wettbewerbsrechtlich richtigen Anzeigengestaltung, bei der Behandlung von Beschwerden über wettbewerbswidriges Verhalten sowie bei erhaltenen Abmahnungen. Im Arbeitsrecht informiert sie über wichtige Neuerungen und berät bei arbeitsvertraglichen Fragestellungen. Über diese Themen und aktuelle Entwicklungen informiert die IHK im Internet, im Wirtschaftsforum sowie im Rahmen von Informationsveranstaltungen.

 

Die IHK unterstützt darüber hinaus bei der Lösung von steuerlichen Problemen. Sie gibt im Internet sowie im Wirtschaftsforum umfangreiche steuerliche Hinweise und erläutert die neusten Entwicklungen des Steuerrechts. Außerdem bietet die IHK Seminare und Informationsveranstaltungen zum Steuerrecht und zur aktuellen Steuerpolitik an. Eine weitere Hauptaufgabe ist der Einsatz für bessere steuerliche Rahmenbedingungen.

10. INTERESSENVERTRETUNG

 

Die IHK fördert auf lokaler und bundesweiter Ebene die Meinungsbildung in Vollversammlung, Beiräten, Ausschüssen und Arbeitskreisen zu gesetzgeberischen Absichten. Sie vertritt die Interessen ihrer Mitglieder und äußert deren Meinung zu Gesetzesvorhaben in Stellungnahmen. Sie arbeitet mit bei der Schaffung von günstigen Rahmenbedingungen durch Mitgestaltung des Gewerberechts über ihren Dachverband, den Deutschen Industrie- und Handelskammertag und die Arbeitsgemeinschaft der hessischen Industrie- und Handelskammern. Sie nimmt Stellung zu großflächigen Einzelhandelsprojekten. Sie arbeitet in ihrer Funktion als Trägerin öffentlicher Belange im Rahmen der Bauleitplanung mit an Flächennutzungsplänen und Bebauungsplänen und bringt dadurch das Interesse der Bezirksunternehmer zur Geltung.

 

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Ann-Kristin Engelhardt Wirtschaftspolitik und Metropolenentwicklung stv. Leiterin
Telefon: 069 2197-1215Fax: 069 2197-1304