Registrar haftet erst an letzter Stelle für Urheberrechtsverletzungen

Ein Verwalter von Domain-Registrierungen (Registrar) haftet für Urheberrechtsverletzungen seiner Kunden erst dann, wenn der Rechteinhaber zuvor erfolglos versucht hat, den Seiteninhaber und den Hostprovider dafür in Anspruch zu nehmen. Dies hat der Bundesgerichtshof in einem nun veröffentlichten Urteil entschieden (Az. I ZR 13/19).

 

Ansprechpartner

Matthias Müller Unternehmenskommunikation stv. Geschäftsführer
Telefon: 069 2197-1496 Fax: 069 2197-1488