LG Frankfurt: Panoramafreiheit gilt auch für von Drohnen gefertigte Fotos

Das Landgericht (LG) Frankfurt am Main hat am 25.11.2020 entschieden, dass es zulässig ist, urheberrechtlich geschützte Werke, die sich im öffentlichen Raum befinden, aus dem Luftraum heraus mithilfe einer Drohne zu fotografieren. Dies sei von der urheberrechtlichen Panoramafreiheit gedeckt.

 

Ansprechpartner

Matthias Müller Unternehmenskommunikation stv. Geschäftsführer
Telefon: 069 2197-1496 Fax: 069 2197-1488