IHK-Audit Betriebliches Mobilitätsmanagement

Prädikat Vorbildlich Mobil

Unternehmen, die sich im Betrieblichen Mobilitätsmanagement engagieren, können sich von der IHK Frankfurt auditieren lassen. 

 

Zusammen mit der Gesellschaft für integriertes Mobilitäts- und Verkehrsmanagement Region FrankfurtRheinMain (ivm GmbH) bietet die IHK Frankfurt am Main ein IHK-Audit "Betriebliches Mobilitätsmanagement" an.

 

Was ist das Audit?

  • Das Audit ist eine Auszeichnung für Arbeitgeber, die Strategien zur Verbesserung der betrieblichen Mobilität entwickeln. Zugleich dient das Audit dazu, Verbindlichkeit für die Umsetzung von Mobilitätsmaßnahmen zu schaffen.
  • Das Audit hilft zudem, im Bereich betriebliche Mobilität Maßnahmen und Prozesse qualitativ zu begutachten und Mobilitätskosten aufzudecken.
  • Mit erfolgreicher Begutachtung erhalten die Unternehmen und öffentliche Arbeitgeber ein Zertifikat über ihr vorbildliches Engagement im Betrieblichen Mobilitätsmanagement.
  • Die Voraussetzungen und Regeln haben wir in einem Merkblatt zusammengefasst.

 

Welches Ziel hat das Audit?

  • Das Audit der IHK Frankfurt bewertet formal die Analyse der betrieblichen Mobilität und das darauf aufbauende Mobilitätskonzept mit konkreten Maßnahmen sowie die festgelegten Entwicklungsziele.
  • Die Re-Audits bewerten – im Abstand von zuerst drei, in der Folge fünf Jahren – den Umsetzungsstand und die Fortschreibung von Maßnahmen sowie des Mobilitätskonzepts.
  • Das Audit ist zeitlich befristet und wird zunächst für drei Jahre vergeben. Danach kann eine Verlängerung durch ein Re-Audit vorgenommen werden.
  • Das Zertifikat macht den beispielhaften Umgang mit der Betrieblichen Mobilität gegenüber Mitarbeitern, Kunden und der Öffentlichkeit deutlich. 
  • Die erfolgreiche Auditierung bestätigt für drei Jahre das vorbildliche Vorgehen im Betrieblichen Mobilitätsmanagement.

 

Welchen Nutzen bringt Ihnen das Audit?

  • Analyse der Rahmenbedingungen der Mobilität in Ihrem Unternehmen
  • Begutachtung der Strategien und konkreten Maßnahmen zur dauerhaften Sicherung einer effizienten und nachhaltigen Mobilität und der Verstetigung der Prozesse zum Betrieblichen Mobilitätsmanagement
  • Höhere Verbindlichkeit der Maßnahmen durch die Definition von Zielen nach innen und außen, um die gesetzten Ziele gemeinsam zu erreichen.
  • Erhöhung der Außenwahrnehmung und -darstellung Ihres Engagements für Ihre Beschäftigten.

 

Wer kann teilnehmen?

  • Das IHK-Audit ist offen für alle Arbeitgeber, die sich mit Betrieblichem Mobilitätsmanagement beschäftigen.

  • Eine Teilnahme an einem Beratungsprogramm wie "südhessen effizient mobil" erleichtert das Bestehen des Auditierungsprozesses, ist aber keine Voraussetzung für ein Audit, sofern die Anforderungen auch auf anderem Wege erfüllt werden.

  • Das IHK-Audit steht allen Arbeitgebern offen. Eine IHK-Mitgliedschaft ist dafür nicht zwingend erforderlich.

 

 

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Lukas Berkel Standortpolitik
Telefon: 069 2197-1303Fax: 069 2197-1485