Fragenfundus für die Prüfung der Gefahrgutbeauftragten

Der im Bundesanzeiger vom 01.04.1999 und 12.06.1999 veröffentlichte Fragenfundus für die Gefahrgutbeauftragtenprüfungen wird regelmäßig den neuen Rechtsgrundlagen (ADR, RID, ADN, IMDG-Code, GGVSEB, GGVSee, GGAV, GbV, GGKontrV, ODV, usw.) angepasst.

 

Aktuelle Info:

Zum 1. Januar 2020 wurde der Fragenkatalog nicht neu veröffentlicht. Zwar ist der IMDG-Code - Amendment 39-18 - am 1. Januar 2020 in Kraft getreten, die Anwendung der neuen Vorschriften aber bereits seit 1. Januar 2019 zulässig. Daher wurde die Umstellung und Aktualisierung der Fragen bei diesem Verkehrsträger bereits mit den anderen Verkehrsträgern ADR / RID / ADN zum 1. Januar 2019 vorgenommen. Weiteren Anpassungsbedarf gibt es derzeit nicht.


Download PDF: Fragenkatalog GbV 2019 (Stand: Januar 2019)

Zum Abrufen dieser Seiten benötigen Sie den Acrobat Reader. Falls Sie dieses Programm nicht besitzen, können Sie es hier kostenfrei herunterladen.


Hinweise zur Verwendung:

  • Die einzelnen Bereiche "Nationale Rechtsvorschriften", Verkehrsträgerübergreifender Teil", "Straße", "Eisenbahn", "Binnenschiff" und "See"  sind durch Zwischenüberschriften kenntlich gemacht und können auch getrennt gedruckt werden.
  • Im verkehrsträgerübergreifenden Teil enthalten alle Fragen Angaben, für welche Verkehrsträger diese relevant sind.
  • Angaben in der Fragestellung, wie z. B. Namen gefährlicher Güter, UN-Nummer, Gefahrgutklasse, Angaben zur Verpackung (Verpackungsart, Verpackungscodierung, Herstellungsjahr), Maß- und Gewichtsangaben sowie Verantwortliche und deren Pflichten sind beispielhaft aufgeführt und können durch äquivalente Angaben ersetzt werden.
  • Die für die jeweilige Frage vergebene Punktzahl erscheint rechts neben dem Fragetext.
  • Alle für die jeweilige Fallstudie zur Verfügung stehenden Unterfragen sind aufgeführt. Sie werden ggf. entsprechend der benötigten Punktzahl für den jeweiligen Prüfungsfragebogen begrenzt. Unterfragen einzelner Fallstudien können ggf. auch in anderen Fallstudien verwendet werden.


Es besteht die Möglichkeit, dass das Verkehrsministerium noch Änderungen wünscht; einzelne Fragen könnten also noch modifiziert werden.

 

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Harald Kreis Standortpolitik
Telefon: 069 2197-1334Fax: 069 2197-1485