Verlängerung von Schulungsnachweisen für Gefahrgutbeauftragte

Mit den Änderungen des ADR/RID 2005 ist seit dem 01.07.2005 der Besuch einer Fortbildungsschulung allein zur Verlängerung von gültigen Schulungsnachweisen für Gefahrgutbeauftragte nicht mehr ausreichend.

Im Unterabschnitt 1.8.3.16.1 ADR ist festgelegt, dass die Geltungsdauer des Schulungsnachweises ab dem Zeitpunkt seines Ablaufens um fünf Jahre verlängert wird, "wenn der Inhaber des Nachweises im Jahr vor dessen Ablaufen einen Test bestanden hat."


Die, derzeit geltende Gefahrgutbeauftragtenverordnung (GbV) schreibt in den §§ 4 und 6 Abs. 4 das Bestehen einer schriftlichen Prüfung zur Verlängerung des Schulungsnachweises vor.


Obwohl eine Schulung für den jeweiligen Verkehrsträger nicht mehr vorgeschrieben ist, erscheint es dennoch empfehlenswert, an einer Vorbereitungsveranstaltung teilzunehmen, bevor die Prüfung abgelegt wird. Bekanntermaßen ändern sich innerhalb von fünf Jahren mindestens zweimal die internationalen wie auch nationalen Gefahrgutvorschriften. Außerdem ist es von Vorteil, im Rahmen der Schulungen auch einen regen Erfahrungsaustausch zu pflegen, um dann bestens vorbereitet in die Prüfung zu gehen.


Innerhalb eines Jahres vor Ablauf des Schulungsnachweises kann die Verlängerungsprüfung abgelegt werden ohne das ein zeitlicher Verlust entsteht. Die Restlaufzeit der Bescheinigung wird bei bestandener Prüfung zur neuen Gültigkeitsdauer (fünf Jahre) hinzuaddiert.


Die Veranstalterliste der IHK Frankfurt am Main beinhaltet alle derzeit anerkannten Schulungsveranstalter aus unserem Bezirk und die jeweiligen schulbaren Verkehrsträger.

 

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Harald Kreis Standortpolitik
Telefon: 069 2197-1334Fax: 069 2197-1485