Lkw-Maut

Welche Fahrzeuge sind mautpflichtig?

 

Die Mautpflicht besteht grundsätzlich für alle für den Güterkraftverkehr bestimmten und verwendeten Kraftfahrzeuge oder Fahrzeugkombinationen, deren zulässiges Gesamtgewicht – einschließlich Anhänger – mehr als 7,49 t beträgt.

 

Die aktuellen Pressemitteilungen zur Mautausweitung ab 1. Juli 2018

 

Welche Fahrzeuge sind von der Lkw-Mautpflicht befreit?  

 

Von der Lkw-Mautpflicht befreit sind gemäß Paragraph 1 Absatz 2 Bundesfernstraßenmautgesetz (BFStrMG)

  • Kraftomnibusse,
  • Fahrzeuge der Streitkräfte, der Polizeibehörden, des Zivil- und Katastrophenschutzes, der Feuerwehr und anderer Notdienste, sowie Fahrzeuge des Bundes,
  • Fahrzeuge, die ausschließlich für den Straßenunterhaltungs- und Straßenbetriebsdienst einschließlich Straßenreinigung und Winterdienst genutzt werden,
  • Fahrzeuge, die ausschließlich für Zwecke des Schausteller- und Zirkusgewerbes eingesetzt werden,
  • Fahrzeuge, die von gemeinnützigen oder mildtätigen Organisationen für den Transport von humanitären Hilfsgütern, die zur Linderung einer Notlage dienen, eingesetzt werden.

 

Für welche Straßen muss Maut entrichtet werden?

 

Seit 2006 grundsätzlich für alle Fahrten auf dem Streckennetz der Bundesautobahn (ca. 12.800 km).

Seit dem 1. August 2012 wird die Maut auch auf einigen Abschnitten von vierstreifigen Bundesstraßen erhoben. 

Seit dem 1. Juli 2015 sind weitere 1.100 km Bundesstraßen hinzugekommen. 

Ab 01.07.2018 erfolgt die Ausweitung auf alle Bundesstraßen (ca. 40.000 km).

 

Hier können Sie die Koordinatenliste mit den mautpflichtigen Autobahnen und Bundesstraßen einsehen.

 

Die Karte mit dem mautpflichtigen Streckennetz stellt Toll Collect bereit.

 

Maut-Tarife

 

Hier finden Sie den aktuellen Mauttarif.

 

Die Mautsätze bestehen aus dem Mautteilsatz für die Infrastruktur und dem Mautteilsatz für die durch den Lkw verursachte Luftverschmutzung, der sich nach der Schadstoffklasse des Lkw richtet. Der Mautteilsatz für die Infrastruktur ist abhängig von der Achsklasse. Die Achsklassen werden von derzeit zwei auf vier (2, 3, 4, 5 und mehr Achsen) erweitert.

 

Mit einer Änderung des Bundesfernstraßenmautgesetzes wurden zum 01. Januar 2015 die geltenden Mautsätze bei der streckenbezogenen Lkw-Maut gesenkt. Der Einsatz besonders umweltfreundlicher Lkw wurde zum 1. Januar 2015 mit einer neuen, eigenen Kategorie für Euro VI Fahrzeuge gefördert. Zudem werden ab diesem Zeitpunkt einheitliche Mautsätze für Bundesstraßen und Autobahnen gelten.

 

Wie kann sich ein Unternehmen bei Toll Collect registrieren und

welche Zahlungsweise ist die richtige?

 

Die Registrierung bei Toll Collect ist sehr einfach. Wählen Sie die Internetseite www.toll-collect.de und klicken Sie auf "Kunde werden" und folgen Sie den weiteren Anweisungen.

 

Zur Zahlung der Maut stehen Ihnen drei verschiedene Abrechnungsarten zur Verfügung:


Guthabenabrechnung

Sie zahlen im voraus einen Betrag auf Ihr bei Toll Collect geführtes Kundenkonto ein, von dem dann die fällige Maut abgebucht wird

 

Lastschriftverfahren (Guthabenrechnung)

Die komfortablere Variante der Guthabenabrechnung: Abhängig von Ihrem Fahraufkommen und dem Verbrauch Ihres Guthabens sorgt Toll Collect dafür, dass es rechtzeitig aufgeladen wird.

 

Tank- oder Kreditkarte

Bei einer Abrechnung über eine Tank- oder Kreditkarte schließne Sie einen Vertrag mit einem Tankkarten- oder Kreditkartenanbieter ab. Toll Collect leitet Ihren Wunsch direkt an den entsprechenden Anbieter weiter.

 

Kontakt-Adressen für weitere Informationen:

 

Toll Collect GmbH (Betreibergesellschaft)

Telefon: 01 80 / 2 86 55 26

 

Bundesamt für Güterverkehr

Werderstraße 34

50672 Köln

Telefon: 02 21 / 57 76-0

Telefax 02 21 / 57 76-1777

poststelle@bag.bund.de

 

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Lukas Berkel Standortpolitik
Telefon: 069 2197-1303Fax: 069 2197-1485