Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Forum Flughafen und Region - Dialog wird fortgesetzt

Nach fast acht Jahren beendete am 13. Juni 2008 das Regionale Dialogforum (RDF) seine Arbeit. Es war Bestandteil des von der 1998 eingesetzten Mediationsgruppe erarbeiteten Mediationspakets. Die Arbeitsgemeinschaft der hessischen Industrie- und Handelskammern, die Fraport AG, die Deutsche Lufthansa und die Deutsche Flugsicherung saßen an einem Tisch mit den Städten und Gemeinden der Flughafenregion, Kirchen und Gewerkschaften, Bürgerinitiativen und Naturschutzverbänden, um Konsenslösungen für die im Zusammenhang mit dem Ausbau erwarteten Belastungen für die Bevölkerung zu erarbeiten.

Die Landesregierung hat nun die Fortsetzung des Dialogs zwischen den Luftfahrtakteuren und der Region für einen Interessenausgleich beim Ausbau des Frankfurter Flughafens beschlossen. Mit dem "Forum Flughafen und Region" legte das Kabinett am 13. Juni 2008 die organisatorische Struktur der Nachfolge-Plattform fest.

Die Landesregierung verwirklichte damit die gemeinsame Erklärung vom 12. Dezember 2007 mit den Luftverkehrsakteuren Fraport AG, Deutsche Lufthansa, Deutsche Flugsicherung und BARIG sowie den Landtagsbeschluss vom gleichen Tag. Die gemeinschaftlich entwickelte Struktur des neuen Forums sieht eine funktionale Gliederung in drei Gremien vor, die der Erarbeitung, dem Dialog und der Information dienen sollen. Unter dem Dach eines Koordinierungsrats werden das Expertengremium "Aktiver Schallschutz", der "Konvent Flughafen und Region" und das "Umwelthaus und Nachbarschaftshaus" gebündelt. Dem Koordinierungsrat werden als Vorstände der Vorstandsvorsitzende der Fraport AG, Dr. Stefan Schulte, als Vertreter der Luftverkehrsseite, der Neu-Isenburger Bürgermeister Dirk-Oliver Quilling als Vertreter der Kommunen und der Vorstandsvorsitzende des Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Prof. Dr. Johann-Dietrich Wörner, in der Fortfolge seiner Position als Vorsitzender des Regionalen Dialogforums vorstehen. Die konstituierende Sitzung fand am 2. Dezember 2008 statt.
 
  • Das Umwelt- und Nachbarschaftshaus (UNH) bringt jetzt alle Informationen des Forums Flughafen und Region (FFR) in das Internet.
  • Das UNH fungiert als Geschäftsstelle des Forums sowie seiner Organisationseinheiten und Arbeitsgruppen.
  • Die Aufbereitung der archivierten Unterlagen aus 10 Jahren RDF ist abgeschlossen. Alle in elektronischer Form verfügbaren Unterlagen sind auf der Internetseite des Forum Flughafen und Region/Service abrufbar.
 

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Sven Sänger Standortpolitik Stv. Leiter
Telefon: 069 2197-1457 Fax: 069 2197-1485

PERFORM-Positionspapier für eine zukunftsfähige Mobilität in FrankfurtRheinMain

PERFORM-Positionspapier für eine zukunftsfähige Mobilität in FrankfurtRheinMain

Elektromobilität

Elektromobilität