World Cleanup Day Frankfurt

Wilde Abfälle aus der Natur zu entfernen und einer ordnungsgemäßen Entsorgung zuzuführen ist ein wichtiger Beitrag, unserer Umwelt und unseren tierischen Mitgeschöpfen etwas Entlastung zu verschaffen. Im vergangenen Jahr haben beinahe 150 Teilnehmer das Mainufer im Innenstadtbereich hauptsächlich von Zigarettenkippen und Kronkorken befreit.

 

In diesem Jahr wird der World Cleanup Day in Frankfurt eine besondere Veranstaltung. Die Stadt Frankfurt hat sich der Deutschlandinitiative als strategischer Partner angeschlossen und übernimmt mit der Umweltdezernentin Rosemarie Heilig als Schirmherrin die Gesamtkoordination. Zusammen mit #cleanFFM und der FES unterstützt Frankfurt die Idee des World Cleanup Day nach Kräften. Neben Pressemitteilungen, Werbebannern und -plakaten hat die Stadt sogar einen Werbespot produziert, der in den lokalen Kinos ausgestrahlt wird.

 

Interessierte haben zwei Möglichkeiten am World Cleanup Day teilzunehmen. Zum einen können sich Gruppen in Eigenregie zusammenfinden, an einem selbst gewählten Ort Müll und Abfälle sammeln und die gesammelten Abfälle an einem von mehr als 60 Hotspots abstellen. Die FES fährt diese anschließend ab und kümmert sich um die Entsorgung der Abfälle. Alternativ ist es auch möglich, sich einer zentralen Sammelaktion am Mainufer in der Innenstadt anzuschließen. Startpunkt ist der Eiserne Steg.

 

Die Teilnahme für beide Aktionen erfolgt über die Homepage.

 

Ansprechpartner

Elisa Pohland Wirtschaftspolitik und Metropolenentwicklung
Telefon: 069 2197-1442 Fax: 069 2197-1304