Existenzgründung aktuell

30.09.2021

Corona-Krise belastet Zahl der Start-ups

Die Corona-Krise hat im Jahr 2020 den Bestand an Start-ups in Deutschland belastet. Die Zahl an innovations- oder wachstumsorientierten jungen Unternehmen ging auf 47.000 zurück, nachdem sie in den Vorjahren deutlich auf bis zu 70.000 angestiegen war. Die Zahl der Venture-Capital-affinen Start-ups blieb dabei einigermaßen stabil. Diese und weitere Erkenntnisse zeigt der Start-up-Report 2021 auf Basis des Gründungsmonitors von KfW Research.


» Mehr erfahren und anmelden bei der KfW

Ansprechpartner: Team Unternehmensförderung

09.09.2021

Gründungen: DIHK-Umfrage unter IHKs und Jungunternehmen lässt auf Trendwende hoffen

Nach dem Corona-Einbruch vom Frühjahr 2020 sieht es für Unternehmensgründungen in Deutschland inzwischen wieder besser aus – das zeigt eine aktuelle Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) unter den Industrie- und Handelskammern (IHKs) und zahlreichen Start-ups. Der Erhebung zufolge gehen 43 Prozent der IHK-Gründungsexpertinnen und -experten davon aus, dass es 2021 mehr Unternehmensgründungen geben wird als im Vorjahr.


» Mehr erfahren beim DIHK

Ansprechpartner: Team Unternehmensförderung

09.09.2021

Global Entrepreneurship Monitor 2020/2021: Unternehmensgründungen im weltweiten Vergleich

Seit 21 Jahren untersucht der Global Entrepreneurship Monitor (GEM) das weltweite Gründungsgeschehen. Der neue GEM-Länderbericht 2020/2021 analysiert die Gründungsaktivitäten und gründungsbezogene Rahmenbedingungen in Deutschland im internationalen Vergleich.


» GEM-Bericht beim RKW Kompetenzzentrum herunterladen

Ansprechpartner: Team Unternehmensförderung

09.09.2021

Online-Veranstaltung: Nachfolge X #hgp21 – Gute Ideen verdienen eine Fortsetzung!

Am 15.9.2021 um 18 Uhr findet eine Online-Veranstaltung zum Thema Existenzgründung durch Betriebsübernahme statt. Übernahmeinteressierte erhalten wertvolle Tipps von Expert/-innen aus Handwerk, Industrie, Dienstleistung, Handel und dem Finanzierungsbereich. Darüber hinaus verraten Gründer/-innen, wie sie ihre Nachfolge umgesetzt haben. Das Web-Seminar wird im Rahmen des Hessischen Gründerpreises mit der Handwerkskammer Frankfurt RheinMain und der IHK Frankfurt am Main angeboten.


» Mehr erfahren beim Hessischen Gründerpreis

Ansprechpartner: Team Unternehmensförderung

02.09.2021

Gründerreport Hessen 2021: Mehr Unternehmen, aber Nachfolge macht Sorgen

Die Zahl der Unternehmen in Hessen wächst. 2020 wurden trotz Corona 6.600 Unternehmen mehr an- als abgemeldet. Zwar sind die Gewerbeanzeigen im Vergleich zu den Vorjahren weiter rückläufig, gleichzeitig waren aber die Betriebsaufgaben deutlich geringer. Mit Sorge blicken die Hessischen IHKs und HWKs auf die schwierige Suche nach geeigneten Nachfolgern für hessische Unternehmen. Rund 11.500 mittelständische Betriebe seien in den nächsten vier Jahren übergabereif.


» Gründerreport Hessen 2021 herunterladen

Ansprechpartner: Team Unternehmensförderung

02.09.2021

Veranstaltung: Go Start-up – Vernetzt in der Metropolregion Frankfurt-Rhein-Main

Vernetzung ist das A und O für Start-ups und Gründungsinteressierte. Am 8.9.2021 um 14 Uhr haben diese im HUB31 in Darmstadt Gelegenheit, sich mit Stakeholdern auszutauschen, ihr Unternehmen bzw. ihre Geschäftsidee vor einer Fachjury zu präsentieren und sich im Anschluss bei Fingerfood miteinander zu vernetzen. Die Veranstaltung richtet sich an Start-ups, Gründer und Gründerinnen sowie Unternehmen.


» Mehr erfahren bei der IHK Darmstadt

Ansprechpartner: Team Unternehmensförderung

01.07.2021

Halbfinalisten für den Hessischen Gründerpreis 2021 gekürt

Um den Hessischen Gründerpreis 2021 haben sich 167 junge Unternehmen aus ganz Hessen beworben. Allein aus der Stadt Frankfurt, dem diesjährigen Regionalpartner, haben sich 47 Start-ups beworben. Die Stadt führt damit mit weitem Abstand. Auch unter den 48 Halbfinalisten, die jüngst gekürt wurden, finden sich viele junge Unternehmen aus dem IHK Bezirk Frankfurt am Main. Für den weiteren Wettbewerbsverlauf wünschen wir den Teilnehmern viel Erfolg.


» Mehr erfahren

Ansprechpartner: Team Unternehmensförderung