Ablaufplanung

Vor Aufnahme der Geschäftstätigkeit sollten auch der organisatorische Aufbau des Unternehmens sowie die betrieblichen Abläufe aufeinander abgestimmt werden. Existenzgründer, die über geringe kaufmännische Erfahrungen verfügen, vertreten gelegentlich die Meinung, dass sie "als kleine Firma dies nicht benötigen". Eine klare und zweckmäßige betriebliche Organisation hilft jedoch Mehrfacharbeiten, unnötige Kosten und Fehlleistungen zu vermeiden. Damit wirkt sich die geeignete Organisationsstruktur auch positiv auf das Unternehmensimage aus.

Zu den Hauptbereichen gehören die Aufbau- und die Ablauforganisation. Die Aufbauorganisation regelt die Zuständigkeiten, durch Einrichtung von Funktionsorganen, Abteilungen, Arbeitsplätzen etc. und ihre Verflechtungen zueinander. Erforderlich wird dies also immer dann, wenn in unterschiedlichen betrieblichen Bereichen Personen tätig sind. Wer übt welche Tätigkeit aus?