Beginn der Geschäftstätigkeit

Nach zahlreichen Gesprächen und Verhandlungen, langen Zahlenkolonnen, vielen Berechnungen, nach Euphorie, Zweifeln und Bestätigung Ihrer Idee kommt der erste Tag als selbständiger Unternehmer auf Sie zu.

Planen Sie den Markteintritt und die Geschäftseröffnung präzise. In zahlreichen Einzelhandelsbranchen erzielen die Unternehmer im Herbst bzw. vor Weihnachten die höchsten Umsätze. Legen Sie anhand Ihrer Branchenkenntnisse die Stunde "1" fest. Wenn Sie von Beginn an in das Saisongeschäft einsteigen, verkürzen Sie die Durststrecke erheblich. Wegen der Vorlaufzeit für Druckereien etc. sollte die Eröffnungswerbung rechtzeitig vorbereitet werden.

Beginnen Sie den Schritt in einen neuen Lebensabschnitt mit einer kleinen Feier, zu der Sie zahlreiche Personen einladen sollten. Prüfen Sie, ob Ihre Geschäftsnachbarn, die Entscheidungsträger bei der Bank, Personen des öffentlichen Lebens, Lieferanten, Ihr Steuerberater, Ihre Freunde und Bekannten einzuladen sind. Vielleicht feiern Sie mit diesen am Nachmittag bzw. Abend vor der eigentlichen Eröffnung und am ersten Tag mit den wünschenswerten zahlreichen Kunden.

Neben schriftlichen Einladungen sollten Sie wichtige Gäste nochmals persönlich ansprechen. Planen Sie für Ihre Eröffnungsveranstaltung Getränke, einen Imbiss und kleine Werbegeschenke ein. Diese Präsente sollten Sie mit einem auffallenden Werbeaufdruck versehen. Denken Sie an praktische Dinge, damit Ihre künftigen Kunden Sie stets vor Augen haben. Dies könnten Mininotizblöcke, der Schlüsselbund, der Kugelschreiber oder kleine Erzeugnisse (Accessoires) Ihre Betriebes sein.

Mit einer gut vorbereiteten kurzweiligen Präsentation können Sie vielleicht die Historie der Branche oder des übernommenen Geschäftes mit interessanten Dokumenten (alte Kataloge, Rechnungen, Fotos etc.) Ihren Geschäftsfreunden bildlich vor Augen führen. Auch mit Dank an die "Heinzelmännchen" bleiben Sie sicherlich noch lange Zeit bei Gästen und neuen Geschäftsfreunden in Erinnerung.