Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Beteiligungsunternehmen

(einschl. Komplementärgesellschaften rd. 1.400 Unternehmen im Kammerbezirk)

Gewerbebetrieb. Gewerbeanzeige erforderlich (§ 14 GewO, GewAnzVwV)

Unternehmensbeteiligungsgesellschaften, die diese Bezeichnung in der Firma führen, bedürfen einer Anerkennung durch das jeweilige Wirtschaftsministerium und unterliegen dessen Aufsicht (§ 1 UBGG).

Tätigkeiten
 

  • Beratung der Mandanten in wirtschaftlichen, rechtlichen, technischen und finanziellen Angelegenheiten. Dazu kann auch die Abstimmung verschiedener Produktionsprogramme oder Dienstleistungen der Mandanten und deren Unterstützung bei der strategischen Unternehmensplanung gehören.
  • Bonitätsprüfung der Mandanten-Unternehmen bzw. wirtschaftliche Beurteilung einzelner Projekte, die finanziert werden sollen. Dazu gehört die Errechnung verschiedener Kennzahlen über das Mandanten-Unternehmen, die eine Bewertung und Vergleichbarkeit mit anderen Investitionsmöglichkeiten erlauben (due diligence).
  • Wirtschaftliche Kontrolle der Beteiligungen und Erstellen von Berichten für die Gesellschafter der KBG (Aktionäre, GmbH-Gesellschafter) über die Beteiligungen (über die Mandanten bzw. über die finanzierten Projekte). In diesem Berichtswesen sind die wirtschaftlichen Belange und Interessen der Mandanten zu berücksichtigen (keine Weitergabe vertraulicher Interna der Mandanten).
  • Refinanzierung der Beteiligungen über den Kapitalmarkt bzw. über neue Gesellschafter
  • Verhandlungsführung z.B. im Zusammenhang mit Management-buy-out-Vorhaben

Bemerkungen


KBGen erwerben, entwickeln und veräußern Beteiligungen. Sie finanzieren für ihre Mandanten neue Geschäftsfelder, neue Märkte, neue Produktionsprogramme, Exporte, Unternehmenszukäufe, Kapitaltransfers bei Manager-/Gesellschafterwechsel (Generationenwechsel) und bei Strukturbereinigungen, bei der Vorbereitung zum Börsengang (bridge financing), bei Forschungs- und Entwicklungsvorhaben u.a. Häufig werden Branchenkonzepte für die Mandanten entwickelt/unterstützt oder die Ausgliederung einzelner Unternehmensbereiche z.B. in Form von Management-buy-out/Management-buy-in-Vorhaben (MBO/MBI) finanziert (spin-offs). Die Eigenkapitalquote der Mandanten wird durch die Beteiligung verbessert. Das kann wiederum Vorteile bei banküblichen Beurteilungen im Zusammenhang mit Krediten oder bei der weiteren Aufnahme von Fremdkapital haben. Bei vielen Projekten sind mehrere KGBen beteiligt (Co-Venturing).

Gesellschafter der KGBen können Banken, Versicherungen, andere institutionelle Investoren oder Unternehmen, private Aktionäre bzw. GmbH-Gesellschafter, einzelne Großinvestoren, aber auch der Staat (Bund, Länder) oder Verbände sein. Neben dem Erwerb von Gesellschaftsanteilen können auch stille Beteiligungen eingegangen werden. KBGen können unabhängig am Beteiligungsmarkt (Venture-Capital-Markt) oder aber nur innerhalb eines konzernmäßig organisierten und i.d.R. organschaftlich verflochtenen Firmenverbundes (corporate venturing, hier überwiegen Mehrheitsbeteiligungen) tätig werden. Die meisten KBGen stellen Eigenkapital zeitlich befristet zur Verfügung, Dauerbeteiligungen werden relativ selten eingegangen. KBGen verfügen über ein gutes know-how bei der Kapitalbeschaffung, das sich deren Mandanten zunutze machen können. Diese - oft mittelständischen Unternehmen - haben damit einen mittelbaren Zugang zum Kapitalmarkt, der ihnen sonst häufig verschlossen bleibt.

Bei größeren KBGen ist ein effizientes Controlling wichtig, wobei einheitliche Ermittlungsgrundlagen, gleiche Zeiträume und Berichtsinhalte verwendet werden sollten, um eine wirtschaftliche Vergleichbarkeit und Transparenz der einzelnen Beteiligungen gewährleisten und deren Renditeerwartungen überwachen zu können.

Verband


Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK)
Reinhardtstr. 27 c, 10117 Berlin,
Tel. (0 30) 30 69 82-0
Fax: (0 30) 30 69 82- 20