1. Bekanntmachung des Wahlausschusses vom 4. Juli 2018

Zur Neuwahl der Vollversammlung

der Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main

 

Die Amtszeit der Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main endet mit dem 31. März 2019. Aus diesem Grund wählen Anfang 2019 die IHK-zugehörigen Unternehmen die Vollversammlung für die Amtsperiode vom 1. April 2019 bis 31. März 2024. Die amtierende Vollversammlung bleibt bis zur konstituierenden Sitzung der neu gewählten Vollversammlung im Amt.

 

Wahlausschuss

Die Vollversammlung hat in der Sitzung am 20. Juni 2018 gemäß § 8 Abs. 1 Satz 1 Wahlordnung der IHK Frankfurt am Main (WahlO) zur Durchführung der Wahl der Vollversammlung einen Wahlausschuss gewählt, der sich wie folgt zusammensetzt:

 

Mitglieder:

Hans-Werner Geiss

Dietmar Hoffmann

Matthias R. Knapp

Michael Pauly (Vorsitzender)

Dr. Joachim Reiff

 

Stellvertretende Mitglieder:

Matthias Hofmeister

Silke Müermann

Dr. Peter Wahl

 

Der Wahlausschuss hat in seiner Sitzung am 4. Juli 2018 die nachfolgenden Beschlüsse gefasst, die gemäß der WahlO zusammen mit weiteren Hinweisen für die Durchführung der Wahl hiermit bekanntgegeben werden:

 

 

1. Wahlverfahren

Die Wahl findet schriftlich (Briefwahl) und zusätzlich in elektronischer Form (elektronische Wahl) statt. Die Wahlberechtigten erhalten von der IHK Frankfurt am Main ihre Wahlunterlagen (Wahlschein, Stimmzettel, Stimmzettel- und Rücksendeumschlag) für die Briefwahl und zusätzlich ihre Zugangsdaten zum Wahlportal für die elektronische Wahl.

 

2. Wahlfrist

Der Wahlausschuss hat bestimmt, dass die Frist, in der gewählt werden kann,

 

am 19. Februar 2019 um 12:00 Uhr endet.

 

Bis zu diesem Zeitpunkt müssen die Stimmzettel bei der Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main, eingegangen (§ 14 Abs. 3 WahlO) oder online über das Wahlsystem abgegeben worden sein.

 

Der Wahlausschuss weist darauf hin, dass die Stimmzettel ab dem 17. Januar 2019 versendet werden. Das Online-Wahlsystem wird an diesem Tag um 15:00 Uhr freigeschaltet.

 

Voraussichtlicher Tag der Stimmauszählung ist der 21. Februar 2019.

 

3. Wählerlisten

Wählen kann nur, wer in den festgestellten Wählerlisten eingetragen ist oder bis eine Woche vor dem Ende der Wahlfrist (§ 8 Abs. 2 WahlO) nachweist, dass sein Wahlrecht erst nach Ablauf der Frist des § 9 Abs. 4 WahlO entstanden ist (§ 9 Abs. 5 WahlO).

 

a) Die für jede Wahlgruppe aufgestellten Wählerlisten (§ 9 Abs. 1 und 2 WahlO) können für die Dauer von einer Woche,

 

vom 22. bis 28. August 2018, jeweils Montag bis Donnerstag von 8:30 Uhr bis 17:30 Uhr und Freitag von 8:30 Uhr bis 16:00 Uhr

 

im Gebäude der Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main, Börsenplatz 4, 60313 Frankfurt, Raum 221, durch die Wahlberechtigten oder ihre Bevollmächtigten eingesehen werden. Die Einsichtnahme beschränkt sich auf die jeweilige Wahlgruppe (§ 9 Abs. 3 WahlO).

 

b) Anträge auf Aufnahme in eine Wahlgruppe oder auf Zuordnung zu einer anderen Wahlgruppe sowie Einsprüche gegen die Zuordnung zu einer Wahlgruppe können binnen einer Woche nach Ablauf der Auslegefrist,

 

also vom 29. August bis 4. September 2018,

 

eingereicht werden. Einsprüche gegen die Wählerlisten sind schriftlich beim Wahlausschuss einzulegen, wobei auch eine Übermittlung per Fax oder eines eingescannten Dokuments per E-Mail zulässig ist (§ 9 Abs. 4 WahlO).

Anträge und Einsprüche sind zu richten an

 

Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main

Wahlausschuss

60284 Frankfurt am Main

Fax: 069 2197 – 1487

E-Mail: wahlausschuss@frankfurt-main.ihk.de.

 

4. Aufforderung zur Einreichung von Wahlbewerbungen

Die Wahlberechtigten werden aufgefordert, binnen drei Wochen nach Ablauf der in § 9 Abs. 4 WahlO genannten Frist,

 

also vom 5. bis 25. September 2018,

 

für ihre Wahlgruppe Wahlvorschläge beim Wahlausschuss einzureichen (§ 10 Abs. 2 WahlO). Die Summe der gültigen Wahlvorschläge für eine Wahlgruppe ergibt die Kandidatenliste (§ 11 Abs. 1 WahlO).

Gewählt werden 89 Mitglieder der Vollversammlung in gleicher, allgemeiner, unmittelbarer, geheimer und freier Wahl für die Dauer von fünf Jahren. Die IHK-Zugehörigen wählen in ihrer Wahlgruppe jeweils die folgende Anzahl von Mitgliedern der Vollversammlung (§ 7 Abs. 3 WahlO):
 

Wahlgruppe 01

Industrie

13 Mitglieder

Wahlgruppe 02

Groß- und Außenhandel, Handelsvertreter und -makler

6 Mitglieder

Wahlgruppe 03

Einzelhandel

7 Mitglieder

Wahlgruppe 04

Kreditinstitute und Wertpapierbörse

8 Mitglieder

Wahlgruppe 05

Versicherungen

1 Mitglied

Wahlgruppe 06

Finanzdienstleistungen

7 Mitglieder

Wahlgruppe 07

Verkehr

6 Mitglieder

Wahlgruppe 08

Tourismus-, Freizeit- und Gesundheitswirtschaft

10 Mitglieder

Wahlgruppe 09

Medien, Information und Kommunikation

8 Mitglieder

Wahlgruppe 10

Bau- und Immobilienwirtschaft

8 Mitglieder

Wahlgruppe 11

Wirtschafts- und Unternehmensberatung sowie sonstige Dienstleistungen

12 Mitglieder

Wahlgruppe 12

Bildungswirtschaft

3 Mitglieder


Wahlvorschläge sind von IHK-Zugehörigen für ihre Wahlgruppe schriftlich einzureichen, wobei auch eine Übermittlung per Fax zulässig ist. Zulässig ist ebenfalls die Übermittlung eines eingescannten Dokuments per E-Mail. Bewerber können nur für die Wahlgruppe benannt werden, für die sie selbst wahlberechtigt sind (§ 11 Abs. 1 WahlO). Wahlvorschläge sind zu richten an

 

Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main

Wahlausschuss

60284 Frankfurt am Main

Fax: 069 2197 – 1487

E-Mail: wahlausschuss@frankfurt-main.ihk.de.


Die Wahlvorschläge sind mit Familiennamen, Vornamen, Geburtsdatum, Funktion im Unternehmen, Bezeichnung des IHK-zugehörigen Unternehmens und dessen Anschrift aufzuführen. Außerdem ist eine Erklärung jedes Bewerbers beizufügen, dass er zur Annahme der Wahl bereit ist und dass ihm keine Tatsachen bekannt sind, die seine Wählbarkeit nach der Wahlordnung ausschließen (§ 11 Abs. 2 WahlO).

Der Wahlvorschlag bedarf keiner zusätzlichen Unterstützung (§ 11 Abs. 3 WahlO).

 

Wählbar sind natürliche Personen, die spätestens am letzten Tag der Wahlfrist volljährig sind, das IHK-Wahlrecht auszuüben berechtigt sind und wenn sie selbst IHK-Zugehörige sind oder allein oder zusammen mit anderen zur gesetzlichen Vertretung einer IHK-zugehörigen juristischen Person, Handelsgesellschaft oder nichtrechtsfähigen Personenmehrheit befugt sind, oder in das Handelsregister als Prokurist eingetragen sind, oder besonders bestellte Bevollmächtigte von IHK-Zugehörigen sind (§ 5 Abs. 1 WahlO).

 

Nicht wählbar ist, wer die Fähigkeit, öffentliche Ämter zu bekleiden und Rechte aus öffentlichen Wahlen zu erlangen, nicht besitzt (§ 5 Abs. 3 WahlO).

 

Für jeden IHK-Zugehörigen kann sich nur ein Kandidat zur Wahl stellen (§ 5 Abs. 4 WahlO).

 

 

Veröffentlichung weiterer Informationen zum Wahlergebnis

 

Der Wahlausschuss informiert, dass die Vollversammlung in ihrer Sitzung am 20. Juni 2018 gemäß § 21 Abs. 3 der WahlO beschlossen hat, dass nach Feststellung des Wahlergebnisses der IHK-Wahl 2019 folgende Informationen zum Wahlergebnis – jeweils abzüglich der unzustellbaren Wahlunterlagen - veröffentlicht werden:

 

  • Prozentuale Wahlbeteiligung insgesamt

  • Prozentuale Wahlbeteiligung im Verhältnis Online-/Briefwähler

  • Prozentuale Wahlbeteiligung der Handelsregister-Firmen und der Kleingewerbetreibenden

  • Prozentuale Wahlbeteiligung der einzelnen Wahlgruppen

  • Prozentuale Wahlbeteiligung der Beitragszahler

  • Prozentuale Wahlbeteiligung der Ausbildungsbetriebe

  • Ranking der gewählten Kandidaten sowie der Nachrücker unter Angabe der auf den einzelnen entfallene Stimmenanzahl

  • Ranking der gewählten Kandidaten sowie der Nachrücker unter Angabe der Prozentzahl der für sie in der jeweiligen Wahlgruppe abgegebenen Stimmen

 

 

Für Zuschriften an den Wahlausschuss bitten wir Sie, folgende Kontaktdaten zu verwenden:

 

IHK Frankfurt am Main

Wahlausschuss

60284 Frankfurt am Main

Fax: 069 2197-1487

E-Mail: wahlausschuss@frankfurt-main.ihk.de

 

Telefonischer Kontakt:

Sabine Helmke

Tel.: 069 2197-1311

 

 

Frankfurt am Main, den 4. Juli 2018

 

Der Wahlausschuss der Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main

 

Michael Pauly, Vorsitzender des Wahlausschusses

Tag der Einstellung: 11.07.2018

 

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Carmen Tontsch Recht und Steuern Geschäftsführerin
Telefon: 069 2197-1438Fax: 069 2197-1487

Die wichtigsten Termine*:

von Versand der Wahlunterlagen (ab 17. Januar 2019) bis 19.02.2019, 12:00 Uhr

IHK-Wahl 2019

* Details in der 1. Wahlbekanntmachung
21.02.2019, ab 8:00 Uhr

Öffentliche Stimmauszählung

IHK Vollversammlung HIHK 2019