IHK Wahl 2019 Warum wählen
 

Gemeinsam entscheiden!
 

Die IHK Frankfurt vertritt als Selbstverwaltungskörperschaft die Interessen der regionalen Wirtschaft. Um diese Aufgabe erfüllen zu können, ist sie auf die Mitwirkung der Unternehmen angewiesen. Dies gilt für die Mitarbeit im Bildungsbereich, in Ausschüssen, bei Umfragen, ganz besonders aber für die Mitarbeit in der Vollversammlung - dem obersten Beschlussorgan der IHK.

Anfang 2019 sind über 100.000 Mitgliedsunternehmen der IHK Frankfurt aufgerufen, die Vollversammlung neu zu wählen. Die Gewerbetreibenden in Frankfurt, Main-Taunus- und Hochtaunuskreis haben dann die Möglichkeit, ihre Repräsentanten und Entscheider selbst zu bestimmen. Den gewählten Unternehmern obliegt anschließend die Weichenstellung für den Wirtschaftsstandort FrankfurtRheinMain für die nächsten fünf Jahre.

Die IHK-Wahl ist eine kombinierte Wahl. Das heißt, die Wahl findet als Briefwahl und zusätzlich in elektronischer Form - also online - statt. Dabei wählen die IHK-Mitglieder in gleicher, allgemeiner, unmittelbarer, geheimer und freier Wahl nach den Bestimmungen der Wahlordnung der IHK Frankfurt die 89 Mitglieder der Vollversammlung. Jedes IHK-Mitglied, unabhängig von seiner Bedeutung im gesamtwirtschaftlichen Spektrum, hat dabei das gleiche Stimmrecht. Die Unternehmen wählen aus der für ihre Wahlgruppe aufgestellten Kandidatenliste ihre Vertreter in der Vollversammlung.

 

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Carmen Tontsch Recht und Steuern Geschäftsführerin
Telefon: 069 2197-1438Fax: 069 2197-1487

Die wichtigsten Termine*:

von Versand der Wahlunterlagen (ab 17. Januar 2019) bis 19.02.2019, 12:00 Uhr

IHK-Wahl 2019

* Details in der 1. Wahlbekanntmachung
21.02.2019

Öffentliche Stimmauszählung

IHK Vollversammlung HIHK 2019