Erster Startup-Pilot FrankfurtRheinMain zeigt Vielfalt des Ökosystems

Herausgeber und Macher der neuen Publikation ist die Initiative Wissensregion FrankfurtRheinMain. Die drei Projektpartner – IHK Frankfurt am Main, Regionalverband FrankfurtRheinMain, Wirtschaftsinitiative FrankfurtRheinMain – haben es sich zum Ziel gesetzt, den Wissensstandort aktiv zu gestalten. Dazu gehört auch, das regionale Startup-Ökosystem zu stärken und zu vernetzen.

 

Das Startup-Ökosystem in FrankfurtRheinMain hat eine Menge zu bieten – das ist das zentrale Ergebnis einer aktuellen Bestandserhebung zur Startup-Infrastruktur in der Metropolregion. 17 Hochschulen, 16 Inkubatoren, 80 Coworking-Spaces, 34 Technologie- und Gründerzentren und viele weitere Einrichtungen unterstützen, fördern, coachen und vernetzen die Jungunternehmer der Region. Zusammengefasst sind die insgesamt 264 ermittelten Angebote jetzt in einer neuen, kompakten Service-Publikation mit dem Titel „Startup-Pilot FrankfurtRheinMain“. Hier finden Startup-Gründer alle notwendigen Informationen, Kontaktdaten, Veranstaltungsformate und Checklisten, die ihnen beim Auf- und Ausbau ihres Geschäftsmodells helfen. Herausgeber und Macher der neuen Publikation ist die Initiative Wissensregion FrankfurtRheinMain. Die drei Projektpartner – IHK Frankfurt am Main, Regionalverband FrankfurtRheinMain, Wirtschaftsinitiative FrankfurtRheinMain – haben es sich zum Ziel gesetzt, den Wissensstandort aktiv zu gestalten. Damit wird eine Lücke geschlossen, denn die Ebene der Metropolregion spielt in Startup-Studien häufig keine Rolle. Umso wichtiger, dass es jetzt erstmals eine umfassende Angebotsübersicht für Startups in FrankfurtRheinMain gibt.

 

Download „Startup-Pilot FrankfurtRheinMain“

 

Ansprechpartner

Joris Smolders Innovation und Umwelt
Telefon: 069-2197 1419