Frist verlängert: Umfrage zu Herausforderungen bei Investitionen in der EU

Die Europäische Kommission plant eine Initiative, um grenzüberschreitende Investitionen innerhalb der EU zu erleichtern und besser zu schützen. Um herauszufinden, wo die Probleme für Unternehmen liegen, führt sie mit Unterstützung des Enterprise Europe Network eine Umfrage durch.
 
Dabei geht es zum einen darum zu erkennen, inwieweit sich unterschiedliche Niveaus beim Investitionsschutz in den Mitgliedsstaaten negativ auf das Vertrauen von Investoren auswirken. Zum anderen sollen Bedenken erfasst werden, die sich auf das  Geltendmachung von Investorenrechten beziehen und mögliche Gegenmaßnahmen bewertet werden.

 

Unternehmen, die bereits in der EU investieren oder dies planen, sind dazu aufgerufen, sich bis 23.10.2020 an der Umfrage zu beteiligen.

 

Die Beantwortung des Fragebogens in englischer Sprache nimmt 10 bis 20 Minuten in Anspruch.

 

Jetzt an der Umfrage teilnehmen

 

Ansprechpartner

Viviane Volk International
Telefon: 069 2197-1359 Fax: 069 2197-1541