Länderinfo - Brasilien

TERMINE:

 

Geschäftschancen in Brasilien

8. November, 15 - 19 Uhr in der IHK Region Stuttgart

 

Mit 212 Millionen Einwohnern und einem Bruttoinlandsprodukt von rund 1,4 Billionen US-Dollar ist Brasilien mit Abstand der wichtigste Markt für deutsche Unternehmen auf dem südamerikanischen Kontinent. Wachstumstreiber sind neben dem großen Binnenmarkt, eine diversifizierte Industrie, sowie das Agrobusiness und der Bergbau. Am 8. November informieren Experten aus Brasilien und Deutschland in der IHK Stuttgart über Rahmenbedingungen und Chancen im Markt.

Infos und Anmeldung bei der IHK Stuttgart

 

 

AKTUELLES:

 

Brasiliens Wirtschaft in guter Verfassung

 

Die brasilianische Wirtschaft ist bislang besser durch die Coronakrise gekommen als erwartet. Für das laufende Jahr wird ein Wachstum von mehr als 5 Prozent erwartet und auch die Investionen haben wieder zugelegt. Der schwache Real begünstigt Exporte aus Brasilien und ist auch für Investoren attraktiv.

 

Aktuelle Daten zum brasilianischen Markt werden im Wochenbericht der AHK Brasilien immer freitags veröffentlicht.
AHK-Wochenbericht 

 

 

BASISINFOS:

 

Länderinformationen, Reisehinweise und Konsulatsadressen
​Länderseite Brasilien des Auswärtigen Amtes (AA)
Brasilianische Konsulate in Deutschland (AA)

Wirtschaftliche und rechtliche Informationen zum brasilianischen Markt

Länderportal Brasilien von Germany Trade & Invest (GTAI)
 

Anmerkung: Die Informationen können je nach Umfang kostenfrei oder kostenpflichtig heruntergeladen werden. Mitgliedsunternehmen der IHK Frankfurt können ausgewählte Dokumente auch über den IHK Länderreferenten anfordern. Diese IHK-Dienstleistung ist kostenfrei.

 

 

ANSPRECHPARTNER:

 

Deutsch-Brasilianische Industrie- und Handelskammer (AHK)

Die AHK Brasilien ist Ihr Ansprechpartner vor Ort zu allen Fragen der Markterschließung und Marktbearbeitung. Die Dienstleistungen reichen von der kostenfreien Erstauskunft bis zu umfangreichen und daher kostenpflichtigen Marktstudie oder Geschäftspartnervermittlung. Hessische mittelständische Unternehmen können für diese kostenpflichtigen Dienstleistungen eine Förderung beantragen über das Programm länderspezifische Marktberatung Hessen.