DEinternational
Geschäftserfolg in Indien

DEinternational ist die weltweit vernetzte Servicemarke der AHKs. Als eine der ersten AHKs hat die Deutsch-Indische Handelskammer ihre Dienstleistungen gebündelt und unter der AHK-Servicemarke neu aufgestellt.

Seit vielen Jahren stehen die Auslandshandelskammern weltweit für zuverlässige und vertrauenswürdige Partner beim Gang auf fremde Märk-te. Sie bilden die Brücke zwischen Deutschland und dem Gastland: Ihre Kenntnisse der lokalen Gegebenheiten und ihre Verbindungen nach Deutschland machen sie zu einer unentbehrlichen Anlaufstelle speziell für kleine und mittelständische deutsche Unternehmen.

Vor diesem Hintergrund haben die rund 120 AHK-Büros in 80 verschiedenen Ländern ihr Dienstleistungsangebot weltweit abgestimmt und bieten dieses unter der Servicemarke DEinternational an. Durch die Verbindung lokaler Identität und dem Verständnis für die Belange der deutschen Kunden bilden die AHKs mit DEinternational einen guten Ausgangspunkt zur Erschließung neuer Märkte.

Für deutsche Unternehmen hat DEinternational einige Vorteile: Die Servicemarke ist ein Leistungsversprechen, das weltweit Gültigkeit besitzt, sowie ein Produktportfolio, das eine wiedererkennbare Servicequalität zulässt. Und last but not least hat DEinternational nicht nur ein einheitliches Erscheinungsbild, sondern bietet Dienstleistungen auch länderübergreifend im Verbund an. Dadurch erstrecken sich Einflussmöglichkeiten und Wissen weit über die eigenen Ländergrenzen hinaus. Damit verleiht DEinternational den Kenntnissen, Erfahrungen und Geschäftsmöglichkeiten eines jeden einzelnen AHK-Büros sowohl eine regionale als auch eine globale Dimension. Das Servicepaket kommt den deutschen Firmen entgegen, die ebenfalls immer häufiger auf mehreren ausländischen Märkten engagiert sind. Mit DEinternational verstärken die AHKs serviceorientiertes Netzwerkdenken und -handeln zum Vorteil der deutschen Unternehmen.

Die Deutsch-Indische Handelskammer leistete Pionierarbeit bei der Umsetzung von DEinternational in Asien. Schon 2005 wurde das DEinternational-Konzept mit einem zunächst fünfköpfigen Team am Hauptstandort Mumbai umgesetzt. Das Angebot, gepaart mit einem flexiblen Service und der Ausarbeitung individueller Lösungen, kam von Anfang an gut bei den deutschen Unternehmen an. Deshalb stockte die Handelskammer ihr DEinternational-Team im Laufe der Zeit kontinuierlich auf. Es verteilt sich mittlerweile über die verschiedenen Standorte der Deutsch-Indischen Handelskammer.


Autor

Dirk Matter
Geschäftsführer
AHK Indien
Düsseldorf


Deutsch-Indische Handelskammer

Seit über 50 Jahren vertritt die AHK Indien, besser bekannt als die Deutsch-Indische Handelskammer, die deutschen Wirtschaftsinteressen in Indien. Mit etwa 6 700 Mitgliedsfirmen, über 85 Mitarbeitern und sechs Niederlassungen an den Standorten Mumbai, Delhi, Kolkata, Chennai, Bangalore und Pune sowie einem Verbindungsbüro in Düsseldorf ist die Deutsch-Indische Handelskammer die größte bilaterale Wirtschaftsorganisation auf dem Subkontinent. Zudem ist sie die mitgliederstärkste deutsche Auslandshandelskammer. Die Deutsch-Indische Handelskammer unterstützt kleine und mittelständische deutsche Unternehmen dabei, Geschäftsvorhaben in Indien erfolgreich umzusetzen.


Deutsch-Indische Handelskammer
Citadellstraße 12
40213 Düsseldorf
Telefon 0211 36 05 97


IHK WirtschaftsForum
Juni 2010