Länderinfo - Kroatien

AKTUELLES:

 

Informationen zur aktuellen Lage in Kroatien (Covid19-Maßnahmen): 

Aktuelle Hinweise zu Gegenmaßnahmen in der Republik Kroatien fasst die Deutsch-Kroatische Industrie- und Handelskammer (AHK Kroatien) in ihrer Rubrik Coronavirus in Kroatien zusammen.

 

Aktueller Veranstaltungshinweis:

 

WEBINAR: COVID-19: Maßnahmenpakete der kroatischen Regierung (22.04. um 10:00 Uhr)

 

die kroatische Regierung bemüht sich durch ihre Maßnahmenpakete die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Wirtschaft zu mindern. Viele Unternehmen haben bereits die Abschreibung bestimmter Steuern und Abgaben für einen Zeitraum von drei Monaten und den Aufschub von Einkommensteuer und Sozialversicherungsbeiträgen beantragt sowie die Möglichkeit der Zahlung der Mehrwertsteuer bei Zahlungseingang genutzt. 
Welche Maßmahmen Ihnen noch zur Verfügung stehen, erfahren Sie im Webinar COVID-19: Maßnahmenpakete der Kroatischen Regierung:  Das Webinar in deutscher Sprache wird von Christian Braunig, Managing Partner bei CONFIDA gehalten, der über alle wesentlichen Aspekte der Maßnahmen sowie die praktische Umsetzung in Kroatien berichten wird. 
 
Das Webinar ist kostenfrei und wird über die Plattform Teams durchgeführt. Anmelden können Sie sich per E-Mail an daniela.buntak@ahk.hr

 

Lieferungen nach Kroatien können ab sofort über Hermes abgesichert werden
Die sogenannten kurzfristigen Hermesdeckungen können wegen der Coronakrise nun auch für Liefergeschäfte innerhalb der EU und mit ausgewählten OECD-Ländern in Anspruch genommen werden. Dieses Instrument war im Kurzfristgeschäft (Zahlungsziel bis zu zwei Jahren) bislang nur für Lieferungen in Schwellen- und Entwicklungsländer verfügbar. Die Regelung gilt zunächst befristet bis  zum 31.12.2020.

>>weitere Informationen und Kontakt.

 

 

BETRIEBSPRAKTIKA:

 

Stipendienprogramm der Deutschen Wirtschaft für die Länder des Westlichen Balkans

Der Ostausschuss der Deutschen Wirtschaft und die Zoran-Djindjic-Stiftung koordinieren im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) das Programm.
Gesucht werden Unternehmen, die bereit sind Praktikumsplätze für Nachwuchskräfte aus Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kosovo, Kroatien, Mazedonien, Montenegro und Serbien anzubieten, welche wiederum ihr Know-how der Märkte in der Region einbringen können.
Weitere Informationen

 

 

BASISINFOS:

 

Länderinformationen, Reisehinweise und Konsulatsadressen
​Länderseite Kroatien des Auswärtigen Amtes (AA)

Kroatische Konsulate in Deutschland (AA)

Wirtschaftliche und rechtliche Informationen zum kroatischen Markt

Länderportal Kroatien von Germany Trade & Invest

Anmerkung: Die Informationen können je nach Umfang kostenfrei oder kostenpflichtig heruntergeladen werden. Mitgliedsunternehmen der IHK Frankfurt können ausgewählte Dokumente auch über den IHK Länderreferenten anfordern. Diese IHK-Dienstleistung ist kostenfrei.

 

 

KONTAKT:

 

Deutsch-Kroatische Industrie- und Handelskammer (AHK)

Die AHK Kroatien ist Ihr Ansprechpartner vor Ort zu allen Fragen der Markterschließung und Marktbearbeitung. Die Dienstleistungen reichen von der kostenfreien Erstauskunft bis zur umfangreichen und daher kostenpflichtigen Marktstudie oder Geschäftspartnervermittlung. Hessische mittelständische Unternehmen können für diese kostenpflichtigen Dienstleistungen eine Förderung beantragen über das Programm länderspezifische Marktberatung Hessen.

 

Weitere ausgewählte Ansprechpartner und Vertretungen

 

Kroatische Wirtschaftsvereinigung e. V.

Tel.: 069 - 36707940

info@kwvd.de

www.kwvd.de

 

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Paul Schmitz International
Telefon: 069 2197-1436Fax: 069 2197-1541

Kompetenz nach Regionen

China Competence Center India Desk Rußland Brasilien

International Stammtisch

International Stammtisch