Länderinfo - Russland

AKTUELLES:

 

Informationen zur aktuellen Lage in Russland (Covid19-Maßnahmen): 

Die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK Russland) versorgt ihre Mitglieder und alle in Russland engagierten Unternehmen mit aktuellen Meldungen zu Maßnahmen der russischen Regierung gegen die Ausbreitung des Coronavirus über den Liveticker.

 

Aktueller Veranstaltungshinweis:

 

Webinarreihe "Russlandgeschäft heute":

Nächste Termine: 06. und 13. Mai

 

 

 

AUSSENHANDELSPRAXIS:

 

Im Auftrag von Präsident Wladimir Putin erfassen die regionalen Administrationen landesweit systemrelevante Unternehmen und Branchen. Die regionale Bedeutung des Unternehmens für die soziale Stabilität und die Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie sind dabei ausschlaggebend. Die Einstufung als systemrelevantes Unternehmen ermöglicht die Fortsetzung der Produktion oder Geschäftstätigkeit trotz der Maßnahmen, die staatlich oder regional zur Bekämpfung des Corona-Virus ergriffen werden. 

Die AHK empfiehlt produzierenden Unternehmen und Logistikern dringend, sich mit einem Schreiben an die jeweiligen Gouverneure zu wenden. Flankierend werden wir Ihre Briefe an das russische Industrie- und Handelsministerium mit der Bitte um Unterstützung auf höchster Ebene weiterleiten. 

Bitte beachten Sie, dass ausgewählte Branchen bereits von der Regelung einer Schließung ausgenommen sind. Hierzu verweisen wir auf die Empfehlungen des russischen Arbeitsministeriums samt Ergänzungen.

 

Dies betrifft u.a. 

  • Hersteller von medizinischen Schutzmitteln, Desinfektionsmitteln, Arzneimitteln, Medizinprodukten sowie Zulieferer von Materialien, Rohstoffen und Komponenten;  
  • rund um die Uhr produzierende Betriebe, die ihre Tätigkeit aus prozesstechnischen Gründen nicht einstellen können; 
  • Strom- und Wärmeversorger, Wasseraufbereitungs- und Kläranlagen, Abwasserentsorgungsbetriebe; 
  • Betreiber von Wasserbauanlagen;
  • Betriebe in der Atomindustrie; Bauunternehmen, soweit die Einstellung ihrer Tätigkeit Sicherheit, Gesundheit und Menschenleben gefährden würde; 
  • Hersteller von landwirtschaftlichen Produkten jeglicher Art, einschließlich Landmaschinenbauer; 
  • Unternehmen und Einrichtungen, welche Menschen mit Lebensmitteln und Gütern des Grundbedarfs versorgen; 
  • Unternehmen und Einrichtungen in Bereichen Lagerwirtschaft, Verkehr und Logistik, die an der Versorgung von Menschen mit Lebensmitteln und Gütern des Grundbedarfs beteiligt sind, sowie Handelsunternehmen; 
  • Entsorgungsbetriebe in Bereichen Industrie- und feste Siedlungsabfälle; Unternehmen und Einrichtungen zur Versorgung mit Erdölprodukten; Finanzdienstleister (in Bezug auf die dringend notwendigen Dienstleistungen);  
  • Unternehmen, die dringend notwendige Reparaturen sowie Be- und Endladearbeiten durchführen.

 

Russland baut digitale Warenkennzeichnung auf

 

Bis Ende 2024 will die russische Regierung ein einheitliches nationales System zur digitalen Kennzeichnung von Konsumgütern aufbauen. Damit wollen die staatlichen Aufsichtsbehörden den Warenstrom vom Hersteller zum Verbraucher nachverfolgen und so die Verbreitung von gefälschten, minderwertigen Waren verhindern.

 

Aktuell hat die russische Regierung eine digitale Kennzeichnung für elf Warengruppen beschlossen: Pelzwaren, Tabakwaren, Arzneimittel, bestimmte Bekleidung und Textilien, Schuhe, Parfüms und Eau de Toilette, Fotoapparate und Blitzlichter, Reifen und fertige Milchprodukte. Bei Fahrrädern und Rollstühlen erfolgt die Kennzeichnung zurzeit noch freiwillig im Rahmen von Pilotprojekten. Germany Trade & Invest informiert zum aktuellen Stand:

 

Überblick

Digitale Kennzeichnung für Bekleidung und Textilien

 

 

WIRTSCHAFTSSANKTIONEN:

 

Ihre Fragen zu den EU- und US-Sanktionen gegen Russland sowie den russischen Gegensanktionen, die ab 2014 schrittweise eingeführt und seitdem verlängert - und teilweise verschärft - worden sind, beantworten die Experten von Germany Trade and Invest (gtai) im Special Russland-Sanktionen.

 

 

KOOPERATIONEN:

 

Lieferantensuche in Russland

Sie suchen Lieferanten für bestimmte Waren in Russland? Die AHK erschließt gemeinsam mit dem Russischen Exportzentrum Russland stärker als Beschaffungsmarkt für Waren und Dienstleistungen. Werfen Sie einen Blick auf das aktuelle Portfolio der Kontaktstelle Exportförderung und wenden Sie sich mit Ihren Bedarfen jederzeit an:

 

Alexander Botow

Ansprechpartner der Kontaktstelle Exportförderung

Tel. +7 495 234 49 50 - 2325

botow@russland-ahk.ru

 

 

BASISINFOS:

 

Länderinformationen, Reisehinweise und Konsulatsadressen

Länderseite Russland des Auswärtigen Amtes (AA)

Russische Konsulate in Deutschland (AA)

 

Wirtschaftliche und rechtliche Informationen zum russischen Markt

Länderportal Russland von Germany Trade & Invest (GTAI)

Merkblatt über gewerbliche Wareneinfuhren (GTAI, 2019)

Vertrieb und Handelsvertretersuche (GTAI, 2019)

Anmerkung: Die Informationen können je nach Umfang kostenfrei oder kostenpflichtig heruntergeladen werden. Mitgliedsunternehmen der IHK Frankfurt können ausgewählte Dokumente auch über den IHK Länderreferenten anfordern. Diese IHK-Dienstleistung ist kostenfrei.

 

 

ANSPRECHPARTNER:

 

Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK)

Die AHK Russland ist Ansprechpartner vor Ort zu allen Fragen der Markterschließung und Marktbearbeitung. Die Dienstleistungen reichen von der kostenfreien Erstauskunft bis zur umfangreichen und daher kostenpflichtigen Marktstudie oder Geschäftspartnervermittlung. Hessische mittelständische Unternehmen können für diese kostenpflichtigen Dienstleistungen eine Förderung beantragen über das Programm länderspezifische Marktberatung Hessen.

Handels- und Industriekammer der Russischen Föderation
Repräsentanz in Deutschland
Dr. Sergey M. Nikitin
Leipziger Straße 63

10117 Berlin
Tel. 030 204 42 02
Fax 030 204 50 201

nikitin@hik-russland.de
www.hik-russland.de


Informations- und Wirtschaftszentrum des Nowosibirsker Gebietes
Bockenheimer Landstr. 106
60323 Frankfurt
Tel. 069 74220882
Fax 069 74220884
novosibirskregion@googlemail.com

 

 
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.