Länderinfo - Serbien

AKTUELLES:

 

Beschaffungsmarkt der Balkanländer rückt in den Fokus 

Unternehmen aus Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kosovo, Kroatien, Montenegro, Nordmazedonien und Serbien sind als Lieferanten für die verarbeitende Industrie, als Subunternehmer im Baugewerbe und zunehmend auch als Dienstleister in Outsourcing, Support und Softwareentwicklung stark nachgefragt.

 

Unternehmen können sich in der Broschüre von Germany Trade and Invest (gtai) einen ersten Überblick verschaffen.


 

BETRIEBSPRAKTIKA:

 

Stipendienprogramm der Deutschen Wirtschaft für die Länder des Westlichen Balkans

Der Ostausschuss der Deutschen Wirtschaft und die Zoran-Djindjic-Stiftung koordinieren im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) das Programm.
Gesucht werden Unternehmen, die bereit sind Praktikumsplätze für Nachwuchskräfte aus Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kosovo, Kroatien, Mazedonien, Montenegro und Serbien anzubieten, welche wiederum ihr Know-how der Märkte in der Region einbringen können.
Weitere Informationen

 

 

BASISINFOS:

 

Länderinformationen, Reisehinweise und Konsulatsadressen
​Länderseite Serbien des Auswärtigen Amtes (AA)

Serbische Konsulate in Deutschland (AA)

Wirtschaftliche und rechtliche Informationen zum serbischen Markt

Länderportal Serbien von Germany Trade & Invest

Anmerkung: Die Informationen können je nach Umfang kostenfrei oder kostenpflichtig heruntergeladen werden. Mitgliedsunternehmen der IHK Frankfurt können ausgewählte Dokumente auch über den IHK Länderreferenten anfordern. Diese IHK-Dienstleistung ist kostenfrei.

 

 

KONTAKT:

 

Deutsch-Serbische Wirtschaftskammer (AHK)

Die AHK Serbien ist Ihr Ansprechpartner vor Ort zu allen Fragen der Markterschließung und Marktbearbeitung. Die Dienstleistungen reichen von der kostenfreien Erstauskunft bis zur umfangreichen und daher kostenpflichtigen Marktstudie oder Geschäftspartnervermittlung. Hessische mittelständische Unternehmen können für diese kostenpflichtigen Dienstleistungen eine Förderung beantragen über das Programm länderspezifische Marktberatung Hessen.

Weitere ausgewählte Ansprechpartner und Vertretungen

 

Vertretung der Wirtschaftskammer Serbien in Deutschland

Börsenplatz 4, 60313 Frankfurt am Main

Herr Jugoslav Mišković

Tel.: 069 - 29 72 93 13

info@wirtschaftskammer-serbien.de

www.pks.rs/de