Firmengründung in China

Die Volksrepublik China ist eine Planwirtschaft. Aus diesem Grund wird alle fünf Jahre von der chinesischen Regierung ein Plan für die Wirtschaft entworfen, der sogenannte Fünfjahresplan bzw. heute Fünfjahresprogramm. Das 13. Fünfjahresprogramm tritt 2016 in Kraft und läuft bis 2020. Die Inhalte der Fünfjahresprogramme sind für deutsche Unternehmen von großer Bedeutung, da sich daraus ersehen lässt welche Branchen gefördert werden und welche nicht. Einen ersten Ausblick auf die Schwerpunkte des neuen Programmes finden Sie in der Präsentation von Thaddäus Müller von Fiducia.

 

Aus dem Fünfjahresprogramm wird anschließend der sogenannte „Catalogue for the guidance of foreign investment industries“ (Investitionslenkungskatalog) entwickelt. Er gilt für ausländische Investoren und unterteilt wirtschaftliche Aktivitäten in drei Kategorien:

  • Gefördert
  • Beschränkt
  • Verboten

Bei Interesse am chinesischen Markt sollte hier zunächst nachgelesen werden, ob und inwiefern die eigene Industrie Restriktionen unterliegt oder ob Investitionen in dem Bereich sogar verboten sind. Industrien, die in dem Leitkatalog nicht genannt werden, sind grundsätzlich erlaubt.

 

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Sonja Müller International
Telefon: 069 2197-1433 Fax: 069 2197-1541

Kompetenz nach Regionen

China Competence Center India Desk Rußland Brasilien

International Stammtisch

International Stammtisch