Firmengründung in China

Am 15. März 2019 wurde die Gesetzgebung für die Gründung ausländischer Unternehmen auf ganz neue Füsse gestellt. Das Gesetz zielt (laut Xinhua) "darauf ab, die Transparenz ausländischer Investitionen zu verbessern und sicherzustellen, dass in- und ausländische Unternehmen einheitlichen Regeln unterliegen und unter gleichen Wettbewerbsbedingungen miteinander konkurrieren". Das neue Gesetz wird die bislang geltenden Gesetze über ausländisch investierte JV und WFOEs ablösen


Eine Pressemitteilung der Deutschen Auslandshandelskammern in China finden Sie hier: Pressemitteilung AHK

 

Eine erste Einschätzung der Kanzlei Taylor Wessing zum neuen Investmentgesetz hier

 

Grundsätzlich gilt jedoch immer noch: Die Volksrepublik China ist eine Planwirtschaft. Das bedeutet, dass alle fünf Jahre von der chinesischen Regierung ein Plan für die Wirtschaft entworfen wird. Der sogenannte Fünfjahresplan oder Programm. Das 13. Fünfjahresprogramm trat 2016 in Kraft und läuft bis 2020. Die Inhalte der Fünfjahresprogramme sind für deutsche Unternehmen von großer Bedeutung, da sich daraus ersehen lässt, welche Branchen gefördert werden und welche nicht. Schwerpunkte des Planes finden Sie hier:  Präsentation von Thaddäus Müller von Fiducia.

 

Bis 2017 wurde aus dem Fünfjahresplan ein "Catalogue for the guidance of foreign investment industries“ (Investitionslenkungskatalog) entwickelt. Dieser legte fest, welche Bereiche für ausländische Investoren gefördert, erlaubt oder verboten sind. 

 

2018 hat sich das geändert, seitdem hat eine Negativliste den Katalog abgelöst. Auf dieser Negativliste stehen alle Bereiche, die verboten sind -alle anderen sind folglich erlaubt. Mit dem neuen Gesetz im März 2019 soll der Marktzugang für ausländische Unternehmen nun weiter vereinfacht werden. 

 

 

 

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Sonja Müller International
Telefon: 069 2197-1433Fax: 069 2197-1541

10 Jahre China Competence Center

 
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.