Frankfurt – Beraterstandort Nummer 1 in Deutschland

Die Stadt Frankfurt ist mehr als nur das Bankenzentrum Deutschlands. Die Stadt hat sich zu einem wichtigen Knotenpunkt im globalen Wissenstransfer entwickelt. Dabei wandelte sich Frankfurt von einer der wichtigsten Industrieregionen des vorigen Jahrhunderts zu einem führenden Zentrum der Dienstleistungswirtschaft. Bereits im Jahr 1998 waren vier Fünftel der Erwerbstätigen in Dienstleistungsberufen beschäftigt.

Insbesondere im Bereich der sonstigen Dienstleistungen, das heißt der unternehmensorientierten Dienste, wuchs die Beschäftigung stark an. Mit einem Anteil von 30 Prozent an den unternehmensorientierten Dienstleistungen nimmt die Unternehmensberatung eine ganz besonders wichtige Stellung ein. Mittlerweile gibt es in Frankfurt mehr als 10 000 Unternehmensberatungsfirmen, die rund 55 000 Mitarbeiter beschäftigen.

Die große Bedeutung Frankfurts als Standort für die Unternehmensberatung zeigt sich dabei einerseits in der starken Konzentration großer, multinationaler Beratungsunternehmen, da in Frankfurt so gut wie alle namhaften Beratungshäuser vertreten sind. Andererseits ist auch die Zahl der kleineren und mittleren Beratungsunternehmen seit Ende der Neunzigerjahre mit jährlich über zehn Prozent überdurchschnittlich stark angestiegen.

Alle Beratungshäuser in Frankfurt können auf ein großes Kunden- und Geschäftspotenzial mit ausgezeichneten Entwicklungschancen zurückgreifen. Darüber hinaus bietet die Finanzplatzmetropole Frankfurt für die Beratungsunternehmen durch die geografische Lage in der Mitte Europas und die Anbindung an den internationalen Großflughafen Frankfurt Rhein-Main, der für die Berater die überaus wichtige Gateway-Funktion für die internationale Geschäftstätigkeit erfüllt, beste Voraussetzungen. Weiterhin kann die Beraterbranche auf ein Reservoir hervorragend ausgebildeter Fachkräfte zugreifen und mit hoch spezialisierten Finanzdienstleistern sowie Anwaltskanzleien zusammenarbeiten.


Boris Rhein
Stadtrat
Dezernat für Recht, Wirtschaft und Personal
Frankfurt am Main

IHK WirtschaftsForum
Januar 2008
 

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488