Japan und Korea - Take a Look

Das außergewöhnlich große Interesse an den beiden IHK-Veranstaltungen „Japan – Hightech-Partner mit Anspruch“ und „Hidden Champion Korea“ im Frühjahr dieses Jahres ist Anlass, die Herausforderungen und Geschäftschancen in beiden Ländern erstmals in einem Special des IHK WirtschaftsForums vorzustellen.

Japan und Korea sind nach der Volksrepublik China die wichtigsten deutschen Handelspartner in Asien. Beide Märkte sind hoch entwickelt und industrialisiert. Ihnen wird langfristiges Wachstumspotenzial, ein hervorragendes Human Capital und ein hohes Technologieniveau attestiert. Die Kunden in beiden Ländern sind sehr anspruchsvoll. Ebenso wie Deutschland verfügen Japan und Korea kaum über Rohstoffe und haben hohe Lohnkosten.

Deutsche Unternehmen sind erfolgreich auf beiden Märkten. Sowohl in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt als auch in Korea, dessen Marktattraktivität oft verkannt wird, stehen innovative deutsche Exportprodukte im Vordergrund. Voraussetzung für den unternehmerischen Erfolg ist eine sorgfältige Vorbereitung; Trial and Error funktioniert nicht.

Japan und Korea in einem Special vorzustellen ist zukunftsweisend. Die Welt von morgen wird zunehmend multipolar sein. In einer ersten Phase der Globalisierung waren die Vereinigten Staaten von Amerika, Westeuropa und Japan die treibenden Kräfte der weltweiten wirtschaftlichen Vernetzung. Nun bewegen sich neue, rasch aufstrebende Volkswirtschaften wie China, Indien, Russland und Brasilien und eben auch Korea immer stärker auf Augenhöhe mit den alten Industrienationen und konkurrieren weltweit um Märkte und Ressourcen.

Das vorliegende Special ist ein Baustein, um die Besonderheiten und Marktpotenziale der beiden Länder aufzuzeigen. Ich wünsche Ihnen eine anregende Lektüre.


Stefan Messer
Vorsitzender
Geschäftsführung Messer Group
Sulzbach / Ts
Vorsitzender
Außenwirtschafts-Ausschuss
IHK Frankfurt am Main

IHK WirtschaftsForum
Oktober 2008
 

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488